Mit Diablo 3 ging Blizzard anfangs ja schon ein paar andere Wege und wollte es ursprünglich im Himmel spielen lassen. Doch einige Jahre zuvor, also direkt nach Diablo 2, dachte Blizzard über ein ganz anderes Szenario nach.

Starblo - Starblo: Blizzard arbeitete an einem Weltraum-Diablo

alle Bilderstrecken
Sehen wir eines Tages vielleicht doch noch eine Art Starblo? Eine Verschmelzung von Diablo und StarCraft?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 630/6421/642

Wie David Craddock, Autor der inoffiziellen Blizzard-Biographie Stay Awhile and Listen, schreibt, plante Blizzard das Spiel Starblo (Projektname). Der Name setzt sich einmal aus Diablo und einmal aus "Star", also Stern, zusammen (vermutlich aber eher StarCraft). Und von dem Spiel wurde sogar ein Prototyp entwickelt.

Dahinter steckt im Grunde ein Weltraum-Diablo, das wie das große Vorbild mehrere Akte hatte, die wiederum aber nicht in einer einzigen Welt hätten spielen sollen. Stattdessen hätte man ein individualisierbares Raumschiff gehabt, mit dem man zu neuen Planeten hätte reisen können. Dort hätte man es mit Gegnern aufgenommen und Loot gesammelt.

An der spielbaren Version wurde so lange gearbeitet, bis Dave Brevik und die Schaefers Blizzard North im Sommer 2003 verlassen hatten. Einen richtigen Namen habe man letztendlich aber nicht gefunden. Und wer weiß, vielleicht schlummert das Spiel ja noch irgendwo in der obersten Schublade eines Schreibtisches, um eines Tages wieder geweckt zu werden.

Bildmaterial existiert im Gegensatz zu dem "himmlischen Diablo" leider nicht.

Aktuellstes Video zu Diablo 3

Diablo 3 - Der Barbar150 weitere Videos

Diablo 3 ist für PC, seit dem 03. September 2013 für PS3, Xbox 360 und seit dem 2014 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.