Wann Blizzard endlich die bereits überfällige Ankündigung vornehmen und das Releasedatum von Diablo 3 verkünden wird, das weiß nur der Entwickler-Riese selbst. Unsere Fanseite Diii.de hat dazu eine ganz interessante Meldung veröffentlicht, auf die wir hier an dieser Stelle ebenfalls eingehen wollen.

Diablo 3 - Spekulationen um mögliche Release-Ankündigung - erste Januarwoche?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/21Bild 640/6601/660
Fangen demnächst endlich die Himmel an zu beben?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dafür müssen wir aber ein wenig weiter ausholen: Es geht schon länger das Gerücht um, dass die noch immer ausstehende Genehmigung des Echtgeld-Auktionshauses in Korea Schuld daran sei, dass sich Diablo 3 verzögern wird. Nun reichte Blizzard Diablo 3 erneut zur Prüfung ein, allerdings ohne das Echtgeld-Auktionshaus bzw. ohne den Teil, in dem es um die Auszahlung von Echtgeld geht.

Am 16. Dezember wurde Blizzard von der südkoreanischen Spielegenehmigungsbehörde dazu aufgefordert, binnen Wochenfrist zusätzliche Details zu dem Echtgeld-Auktionshaus einzureichen, damit die Behörde prüfen könne, ob es sich um Glücksspiel handelt oder nicht. Das Urteil soll bis zur ersten Januarwoche vorliegen.

Parallel dazu veröffentlichte Community Manager Bashiok einen Tweet, in dem er darauf hinwies, dass Diablo in wenigen Tagen sein 15-jähriges Jubiläum feiert. Man habe auch "etwas Fun" geplant, das soll aber erst eine Woche später kommen. Und genau das fällt wiederum auf den Zeitraum bzw. in die Woche des Urteils.

O-Ton: "#Diablo15 year anniversary is in 9 days! (We have a little something fun planned for the week after.) How are you going to celebrate?"

Wieso also wartet Blizzard mit dem "Etwas" genau bis eine Woche nach dem Jubiläum?

Auch schrieb Bashiok noch einen Kommentar ins Forum, der aber wieder gelöscht wurde und welcher zeigt, dass er selbst das Echtgeld-Auktionshaus als Facette globaler Launchpläne genannt hat.

Der Kommentar wurde von unseren Kollegen von incgamers allerdings rechtzeitig erfasst. Auch hier nochmals im Original, um eine relevante Stelle hervorzuheben: "I don't know what translation you're reading but no where has it been stated the release of the game on a whole is delayed because of a GRB rating. Might it delay the game in Korea? I suppose no one knows, but we still have some time since the game is not finished. We're playing internal builds, the entire game, we'd know if it was. I'd know."

Durch diese Löschung dürfte klar sein, dass das Ganze ein sensibler Punkt für Blizzard ist, wobei die Sache mit dem Echtgeld-Auktionshaus in Korea erst einmal gegessen sein sollte. Man darf daher gespannt auf die erste Januarwoche blicken.

Diablo 3 ist für PC, seit dem 03. September 2013 für PS3, Xbox 360 und seit dem 2014 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.