Vergesst die Idee, eines Tages die PC-Version von Diablo 3 offline spielen zu können. Blizzards Game Director Joshua Mosqueira zufolge wird man dem Action-Rollenspiel keinen derartigen Modus spendieren - und das hat auch einen Grund.

Diablo 3 - PC-Version lässt sich auch in Zukunft nicht offline spielen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 648/6601/660
Wer Diablo 3 offline spielen möchte, kann dies nur mit der Konsolen-Version tun.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Lead Content Designer Kevin Martens soll immer sagen, dass sich Diablo am besten mit anderen Leuten spielen lässt. Nicht viele Spieler würden ihre Konsolen mit dem Internet verbinden, so dass man hier letztendlich einen Vier-Spieler-Modus für die Couch einbaute. Das sei bei der Konsolen-Version der soziale Faktor.

Bei der PC-Version jedoch wolle man den Spielern das Gefühl geben, Teil der großen Blizzard- und Diablo-Community zu sein. Spieler können zum Beispiel von den sozialen Aspekten oder auch einem sicheren Item-Tausch profitieren. Man habe noch viele Pläne, um dem Online-Spielen eine Bedeutung zu geben.

Diablo 3 soll schon von Anfang an als Koop-Spiel ausgelegt worden sein. Aber es sei kein zusätzliches Feature, das man einfach nur hinzugefügt habe. Es sei vielmehr das Ideal. Man wolle es den Spielern nicht aufzwingen, aber die Idee dahinter sei es, es stets verfügbar zu machen. Man könne also immer ein- und aussteigen, worauf man von Beginn an viel Wert legte.

Mehr zu der Konsolen-Version erfahrt ihr in unserem Diablo 3 Test.

Diablo 3 ist für PC, seit dem 03. September 2013 für PS3, Xbox 360 und seit dem 2014 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.