Blizzard stellte die Inhalte und geplanten Änderungen zum Patch 2.3.0 für Diablo 3 vor, der unter anderem eine neue Zone und das neue Artefakt Kanais Würfel mit sich bringt.

Diablo 3 - Patch 2.3.0 mit neuer Zone, Kanais Würfel und mehr

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 660/6631/1
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bei der neuen Zone handelt es sich um die Ruinen von Sescheron, die als eisige Ödnis mit "seltsamen neuen Gegnern und einer gefährlichen Umgebung" beschrieben wird. Dort findet man das verschollene Grab des Königs Kanai mit seinem wertvollsten Schatz: Kanais Würfel.

Das wiederum ist ein neues Artefakt, das in Verbindung zu den Horadrim-Würfeln aus Diablo 2 steht. Die Horadrim-Würfel gingen nämlich aus Kanais Würfel hervor. Wer diese sein Eigen nennt, kann legendäre Gegenstände zerstören und ihre Spezialeffekte als passive Fertigkeiten ausrüsten, Handwerksmaterialien eines Typs in einen anderen umzuwandeln "und noch viel mehr".

Darüber hinaus wird es Änderungen am Handwerkssystem, am Abenteuermodus und am Kampfsystem geben. Auch verspricht Blizzard neue legendäre und Set-Gegenstände, neue Schwierigkeitsgrade sowie das neue Feature Saisonreise.

"Ab Saison 4 könnt ihr euren individuellen Fortschritt über die Benutzeroberfläche „Saisonreise“ verfolgen. Diese nützliche Funktion ist aufgeteilt in Etappen und Meilensteine. Erstere enthalten die bedeutenden Meilensteine, die für die meisten Spieler zu schaffen sind, während Letztere für Fortgeschrittene ausgelegt sind. Wenn ihr Meilensteine abschließt, schaltet ihr neue Porträtrahmen als Belohnungen frei. Der höchste Meilenstein enthält Herausforderungen, die selbst den mächtigsten Nephalem noch hohes Können und große Mühe abverlangen werden", heißt es.

Alle Infos zu Patch 2.3.0

Diablo 3 ist für PC, seit dem 03. September 2013 für PS3, Xbox 360 und seit dem 2014 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.