Update 12.05.2013: Das Auktionshaus ist ab sofort wieder online, nachdem Blizzard dieses wegen eines massiven Bugs offline nehmen musste. Ein Rollback ist nach wie vor nicht geplant.

Update 09.05.2013: Inzwischen hat sich Blizzard zu dem Vorfall geäußert und erklärt, dass kein Server-Rollback geplant ist. Wer kein Gold dupliziert habe und seit dem Launch des Patches 1.0.8 normal gespielt hat, wird seinen Speicherzustand behalten.

Nur eine geringe Anzahl an Spielern hätte den Bug genutzt, weshalb Bans, Rollbacks und andere mögliche Massnahmen von Fall zu Fall entschieden werden. Der Bug mit dem Gold existierte für wenige Stunden nur auf den US-Servern, alle anderen waren wegen der Zeitverschiebung nicht betroffen. Der Patch kann nun auch hierzulande heruntergeladen werden.

Ursprüngliche Meldung: Der Patch 1.0.8 für Diablo 3 sorgte in den USA für einen großen Bug, der die Wirtschaft des Echtgeldauktionshauses ruinierte. Mit diesem konnten Spieler ihr Gold massenweise duplizieren, indem sie einfach nur eine Auktion abbrechen mussten.

Diablo 3 - Patch 1.0.8: Bug ruiniert Wirtschaft des Auktionshauses *Update 2*

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 648/6601/660
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Gerade Top-Items waren im Visier, für die große Summen verlangt wurden. Für manche Spieler war die Finanzierung kein Problem mehr, nachdem sich der Bug in Windeseile herumgesprochen hatte. Einige nutzten das natürlich völlig schamlos aus und demonstrieren in Videos, was sie gekauft haben und wie der Bug genau hervorgerufen wird. Blizzard reagierte bereits und nahm das Auktionshaus offline.

Laut unserer Diablo-Fanseite diii.de sei es aber gravierender, dass neben dem Auktionshaus auch Goldhandelsplattformen von Drittanbietern existieren, wo das duplizierte Gold sozusagen sofort "gewaschen" bzw. weiter verteilt werden kann. Und damit wären dann viele weitere Leute betroffen, sollte es zu einem Server-Rollback kommen.

Blizzard denkt auch anscheinend darüber nach, die Spielstände entsprechend zurückzusetzen, damit sie von der Aktualität her wieder vor der Veröffentlichung des Patches angesiedelt sind. Bis zum jetzigen Zeitpunkt hat sich das Unternehmen zu dem Vorfall aber noch nicht geäußert.

Diablo 3 ist für PC, seit dem 03. September 2013 für PS3, Xbox 360 und seit dem 2014 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.