Nachdem Diablo-Fans etwas über einen Monat darauf gewartet haben, ist der Patch 1.0.5 nun live. Bedeutet also: Diablo 3 starten und das Update herunterladen. Und das bringt natürlich allerlei Veränderungen und Verbesserungen mit sich, wie die deutschen Patchnotes im Archiv unserer Fanseite diii.de zeigen.

Diablo 3 - Patch 1.0.5 ist live, deutsche Patchnotes

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 648/6601/660
Patch 1.0.5 ist ab sofort live.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie wir bereits berichteten, ist eine Neuerung die Infernale Maschine. Mit ihr können Charaktere der Stufe 60 gegen Überversionen der berüchtigtsten Bosse Sanktuarios kämpfen, wobei man die Maschine erst konstruieren muss.

Ebenfalls neu ist das System Monsterstärke, das sich mit dem 'Players X'-Befehl in Diablo 2 vergleichen lässt. Hier lässt sich bestimmen, wie anspruchsvoll die Gegner auf jeder Schwierigkeitsstufe sein sollen. Mit dem System kann man die Lebenspunkte und den Schaden von Monstern über verschiedene Stärkestufen erhöhen. Im Gegenzug erhält man skalierende Boni auf Erfahrung sowie erhöhte Magiefund- und Goldfundboni, die über die Begrenzung von 300% hinausgehen können.

Darüber hinaus gibt es zahlreiche Änderungen im Battle.net, Auktionshaus, Bosse, Klassen, im Handwerk, bei den Begleitern, den Items, Monstern, Interface, allgemeine Dinge und auch behobene Fehler.

Wer immer rund um Diablo 3 und den kommenden Patches informiert bleiben möchte, sollte unserer Fanseite Diii.de regelmäßig einen Besuch abstatten.

Diablo 3 ist für PC, seit dem 03. September 2013 für PS3, Xbox 360 und seit dem 2014 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.