Der kommende Patch 1.0.4 für Diablo 3 wird das neue Paragon-System einführen, durch das sich die Charaktere über Level 60 hinaus entwickeln lassen. Somit ist das Paragon-System also für diejenigen Spieler interessant, die das Höchstlevel bereits erreicht haben und nun nach mehr dürsten.

Diablo 3 - Patch 1.0.4: Paragon-Levelsystem bringt 100 neue Stufen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 648/6601/660
Das Paragon-Levelsystem soll mehr Spielzeit bieten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Blizzard widmete sich in einem umfangreichen Blogpost dem Thema und gab einige Details zu dem Paragon-System bekannt. Grundsätzlich ist es so, dass ihr weiterhin Erfahrungspunkte sammelt. Die aber kommen dann den Paragonstufen zugute, wovon insgesamt 100 erreicht werden können.

Auf jeder Paragonstufe erhaltet ihr ebenso viele Punkte auf Hauptwerte wie Stärke, Geschicklichkeit, Intelligenz und Vitalität, wie ihr auch bei einem normalen Stufenaufstieg erhalten würdet. Zusätzlich bekommt ihr noch 3% Magiefundbonus und 3% Goldfundbonus.

Hinzu kommt, dass das Portrait eures Charakters in der Gruppenleiste einen besonderen Rahmen erhält, der den Paragon-Fortschritt anzeigt. Um das neue System noch ein wenig zu unterstützen, wird Mut der Nephalem nun auch einen 15%igen Erfahrungsbonus pro Stapel für den Anstieg von Paragonstufen gewähren.

Laut Blizzard soll das Erreichen der ersten Paragonstufe in etwa so viel Zeit in Anspruch nehmen, wie der Aufstieg von Stufe 59 auf Stufe 60. Die höchsten Paragonstufen zu erreichen, entspricht dabei der Zeit, die man investieren musste, um einen Stufe-99-Charakter in Diablo II zu bekommen.

Das war aber noch nicht alles. Alle weiteren Details lest ihr auf unserer Fanseite diii.de.

Diablo 3 ist für PC, seit dem 03. September 2013 für PS3, Xbox 360 und seit dem 2014 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.