Diablo 3 wird auf der PlayStation 3 und PlayStation 4 anscheinend keine ständige Internetverbindung benötigen, wie Sonys John Hight in einem Interview durchblicken ließ, welches aber bereits wieder entfernt wurde.

Diablo 3 - Offenbar offline auf Konsole spielbar, kein Crossplay mit PC

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 657/6601/660
Ein Screenshot aus der PS3-Version.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Es wird auch keinen Split-Screen geben, wenn man etwa mit vier Leuten gleichzeitig offline spiele, stattdessen werde das Bild herausgezoomt, um alle Spieler im Blick zu behalten.

Ob Blizzard daher auf einige Features verzichten wird, wie beispielsweise das Auktionshaus, bleibt noch unklar. Blizzard selbst bestätigte die Offline-Möglichkeit auf der Konsole noch nicht. Die Konsolen-Version wird übrigens zum Release bereits sämtliche Updates der PC-Fassung enthalten.

Blizzards Community Manager Vaeflare meldete sich zu einem anderen Thema in den offiziellen Foren zu Wort und meinte, dass keine Pläne existieren würden, das PlayStation Network und Battle.net zu verknüpfen. Bedeutet also in anderen Worten: kein Crossplay zwischen Konsole und PC. Zudem biete die Konsolen-Version auch keine Unterstützung von Maus und Tastatur, schließlich sei die Steuerung komplett an das Gamepad angepasst.

Für eine Zusammenlegung der Versionen wäre also viel Balance-Arbeit nötig. Und sollte Blizzard doch auf Auktionshaus und Co. auf Konsole verzichten, würde das erst recht Crossplay ausschließen.

Bislang wurde Diablo 3 nur für PlayStation 3 und PlayStation 4 angekündigt. Spätestens wenn Microsoft seine Xbox 3 (voraussichtlich im April) vorstellen wird, dürfte auch eine Version für Xbox 360 und Xbox 3 in Erscheinung treten.

Diablo 3 ist für PC, seit dem 03. September 2013 für PS3, Xbox 360 und seit dem 2014 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.