Diablo 3 Community Manager Bashiok philosophiert wieder - diesmal über den Tod. Dass man im heiß ersehnten Hack & Slay Spektakel sterben wird, steht außer Frage - doch was kostet der virtuelle Tod eigentlich, außer dem Leben?

Nicht viel, außer einer Portion Gesundheit, die sich schnell wieder aufbauen soll. Auch zeitlich wird der Spieler mit nicht allzu großen Verlusten zu rechnen haben, denn mit 'Checkpoints' auf jeder Ebene will Blizzard dafür sorgen, dass man schnell wieder zurück an den Ort des Ablebens gelangt.

Diablo 3 ist bereits für PC, PS3, Xbox 360 & PS4 erhältlich und erscheint am 02. November 2018 für Nintendo Switch. Jetzt bei Amazon kaufen bzw. vorbestellen.