Leonard Boyarsky, der Lead Designer von Diablo 3, arbeitet nicht länger bei Blizzard. Er trat von seinem Posten zurück und ging nun zu Obsidian über – welche Rolle er dort genau spielen wird, lässt sich noch nicht sagen.

Timothy Cain von Obsidian blickt auf Leonard Boyarsky.

Die Neuigkeit kam durch verschiedene Facebook-Eintrage und Twitter-Posts hervor. So hatte Boyarsky bei Facebook angegeben, Blizzard in diesem Jahr verlassen zu haben. Obsidians Produzent und Fallout-Schöpfer Timothy Cain veröffentlichte ein Bild von sich, auf dem Boyarsky im Hintergrund zu sehen ist, mit den Worten: "Ein neuer Arbeitskollege. Hoffentlich redet er nicht zu viel."

Beide kennen sich schon länger, denn Boyarsky war der Art Director des allerersten Fallout. Zudem arbeiteten beide zusammen an Fallout 2 sowie Vampire: The Masquerade – Bloodlines.

Arbeitet Obsidian an einem neuen Fallout?

Bestätigt wurde der Übergang zu Obsidian auch noch einmal über den offiziellen Twitter-Account des Unternehmens. An welchem Projekt Boyarsky beteiligt sein wird, ist nicht bekannt. Aktuell arbeitet Obsidian unter anderem an Tyranny. Immer wieder bekundete man auch Interesse an einem neuen Fallout – ob das nun mit dem Beitritt von Boyarsky wahrscheinlicher wird, bleibt wohl abzuwarten.

Bilderstrecke starten
(29 Bilder)

Diablo 3 ist für PC, seit dem 03. September 2013 für PS3, Xbox 360, seit dem 2014 für PS4 und seit dem 02. November 2018 für Nintendo Switch erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.