Bisher kündigte Blizzard die Konsolen-Version von Diablo 3 noch nicht offiziell an, das Unternehmen aber macht nach wie vor kein Geheimnis daraus, daran zu arbeiten. Blizzards Game Director Jay Wilson bestätigte in einem Interview mit der Game Informer erneut, dass man an einer Konsolen-Fassung festhält, auch wenn einem die Leute das häufig nicht abnehmen wollen.

Diablo 3 - Konsolen-Version soll keine Portierung werden

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/21Bild 640/6601/660
Bis eine Konsolen-Version von Diablo 3 erscheinen wird, könnten mindestens ein bis zwei Jahre vergehen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Und man verstehe das auch, immerhin ist es schon wieder über ein Jahrzehnt her, als mit StarCraft 64 der letzte Konsolen-Titel bei Blizzard in Entwicklung war, sieht man mal von dem eingestellten Projekt StarCraft: Ghost ab. Zudem erklärte er, dass die Konsolen-Version von Diablo 3 keine Portierung darstellen solle.

Zwar werde man Elemente aus der PC-Version übernehmen, doch das Spiel selbst soll für die Konsole entwickelt und nicht einfach nur übernommen werden: "Unser Ziel ist es, ein Spiel zu entwickeln, welches sich so anfühlt, als wäre es auch direkt für Konsole entwickelt worden. Es soll sich wie ein Blizzard Spiel anfühlen, das von Grund auf für die jeweilige Plattform gemacht wurde."

Da sich Diablo 3 immer mehr der Fertigstellung nähert, werden nach und nach Mitarbeiter des PC-Teams zum Konsolen-Team geschickt, um es zu vergrößern. Blizzard stehe auch schon in Verhandlungen mit den Konsolen-Herstellern, allerdings müssen noch ein paar Gespräche geführt werden.

Diablo 3 ist für PC, seit dem 03. September 2013 für PS3, Xbox 360 und seit dem 2014 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.