Diablo 3 muss nicht zwangsweise exklusiv für Sony-Konsolen erscheinen, wie Blizzard im Rahmen der PAX East bestätigte. Somit wäre ein Release auf der Xbox 360 und deren Nachfolge-Konsole also ziemlich wahrscheinlich - vielleicht ja sogar für die Wii U.

Diablo 3 - Konsolen-Version: könnte auch für Xbox erscheinen, lässt sich offline spielen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 657/6601/660
Eine Xbox-Version ist sehr wahrscheinlich.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Darüber hinaus kommen von der PAX East noch ein paar Details zur Konsolen-Version. Demnach wird es kein Echtgeld-Auktionshaus geben, während ein lokaler Koop-Modus für bis zu vier Spieler Einzug halten wird.

Letzteres dürfte dahingehend interessant sein, dass die für die PC-Version benötigte dauerhafte Online-Verbindung gar nicht nötig ist. Diablo 3 lässt sich nämlich auch komplett offline spielen. Die Spieledaten werden somit nicht teilweise vom Server geholt, sondern sind bereits auf der Blu-ray enthalten.

Den nervigen Fehler 37 müssen Konsolen-Besitzer zum Release also nicht befürchten. Laut Blizzard lasse sich die dauerhafte Online-Verbindung nicht so richtig auf der Konsole realisieren. Immerhin: Offline- und Online-Handel soll möglich sein.

Die Charaktere werden sich mit dem Controller direkt steuern lassen, so wie man es beispielsweise von Sacred 2 - Fallen Angel und Torchlight kennt. Ebenso erhält die Konsolen-Version bekanntlich ein neues Interface und setzt auf das PSN statt auf das Battle.net. Zudem wird es noch einige Änderungen an den Fertigkeiten der jeweiligen Klassen geben.

Diablo 3 ist für PC, seit dem 03. September 2013 für PS3, Xbox 360 und seit dem 2014 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.