Herz der Sünde nennt sich die letzte Quest des dritten Abschnitts. Der Belagerungsbrecher ist hinter euch und Adria hat euch schon auf die nächste Mission geschickt. Ihr sollt den Arreatkrater durchqueren und den Turm der Verdammten finden. Na dann, nichts wie los.

Betretet zuerst den Arreatkrater. Kämpft euch hier durch eine gefühlte Million an Feinden, bis ihr euer Ziel, den Turm der Verdammten, erreicht habt und betretet das neue Gebiet. Gleich in der ersten Ebene des Turms wird eure Mission und die entsprechenden Ziele angepasst. Jetzt ist es an der Zeit, das Sündenherz im Herz der Verdammten zu suchen und vor allem zu finden.

Diablo 3 - Das ist neu in Patch 2.4.0!152 weitere Videos

Die Ebenen des Turms sind ziemlich klein, was euch schnell zum Ziel bringt. Seid ihr nach der zweiten Ebene beim Herz der Verdammten angelangt, begebt euch zu dessen Zentrum. Das im Zentrum befindliche Herz der Sünde ist aber nicht alleine dort: die spinnenartige Cydaea, die Frau von Azmodan. Ja, der Kerl hat einen ziemlich individuellen Geschmack in der Frage, aber ihr solltet euch nicht davon täuschen lassen. Frauen schlägt man zwar nicht, aber die hier ist garnicht so damenhaft, wie man meinen würde. Sie greift euch nämlich an. Kämpft ein bisschen mit ihr, bis sie verschwindet und euch ihre lüsternen Töchter zurücklässt. Feuert einfach ein wenig aufs Herz selbst und tötet die nervenden Dämonen um euch, bis ihr das Herz vernichtet habt.

Der Turm der Verfluchten

Eure Quest wird aktualisiert. Ihr sollt nun den Turm der Verfluchten finden. Ein paar Schritte weiter ist auch schon die nächste Etage des Arreatkraters. Der gesuchte Turm ist hier direkt im Anschluss zu finden. Oder besser gesagt die erste Ebene davon. Ist der Dungeon erst einmal betreten, sollt ihr darin auch wieder das Sündenherz finden. Eine lange Folge an Kämpfen gegen Mitglieder des Blutklans folgt, bis ihr letztendlich nicht nur die zweite Ebene erreicht habt, sondern auch im Anschluss daran das Herz der Verfluchten.

Cydaea, die Gebieterin der Lust

Auch wenn sie eine Gebieterin der Lust ist, ihr werdet mit ihr bestimmt keine Lust finden. Im Herz der Verfluchten findet der zweite Kampf gegen die Spinne statt, dieses Mal ist er endgültig. Der Kampf gestaltet sich recht einfach. Sie beschwört ab und an einige ihrer kleinen Spinnen und ihr kloppt auf die dicke Spinne selbst. Macht das so lange, bis ihr Lebensbalken kein rot mehr aufweist und eure Quest ist beendet.

Eine große Portion an Erfahrungspunkten ist euer Lohn, bevor ihr das Herz der Sünde vor euch vernichten müsst. Ist das getan, geht es erst einmal weiter im Turm Aber nicht wirklich lange, denn direkt nebenan ist auch schon der Abgang zum Kern des Arreat. Das nächste Ziel ist klar: Azmodan muss sterben.

Azmodan, Herr der Sünde

Im Herz der Sünde angelangt, müsst ihr euch Azmodan stellen. Der Kampf ist schon ein wenig fordernder als der Kampf gegen seine Frau. Weicht den Lavakugeln aus, die ziehen euch richtig viele Punkte ab. Zum Glück sind die Dinger langsam, da ist das kein Problem. Die schwarzen Löcher am Boden sind ebenfalls nicht so angenehm. Lauft immer hinaus, denn wer drin stehen bleibt, nimmt kontinuierlich Schaden. Ebenso die fallenden Körper. Gleiches Prinzip, andere Darstellung.

Zwischenzeitlich beschwört Azmodan auch Dämonentore, die euch auf der Karte angezeigt werden. Die sind schnell vernichtet und nerven euch dann auch nicht mehr mit zusätzlichen Feinden. Wenn ihr ganz vorsichtig den schwarzen Löchern ausweicht, sollte der Kampf schnell bestanden sein und ihr die Seele Azmodans in der Tasche haben.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: