Leahs Mutter, Adria, ist gefunden und gerettet, Maghda ist tot, also bleibt euch nicht mehr viel zu erledigen. So könnte man meinen. Aber bevor ihr mit den großen Brocken loslegen könnt, muss Zoltan Kulls Kopf geborgen werden. Um den schwarzen Seelenstein verwenden zu können, muss der Verräter Zoltun Kull wieder ins Leben gebracht werden. Der Seelenstein wird benötigt, um Belial und Azmodan darin einzusperren. Also ganz so unwichtig ist das kleine Ding ja nicht.

Die Oase von Dahlgor

Ihr werdet zur überfluteten Halle geschickt, von wo aus ihr zur Oase gelangt. Kaiser Hakan II. hält sich dort unten versteckt und hilft euch, das Tor zur Oase zu erreichen. Er begründet seine Taten im Palast damit, dass die Dämonen ihn getötet hätten, wenn er sich an eure Seite gestellt hätte. Nachvollziehbar, glauben wir dem kleinen Balg also und nehmen seine Hilfe dankend an. Er öffnet das hinter ihm liegende Tor und lässt euch passieren.

Diablo 3 - Das ist neu in Patch 2.4.0!152 weitere Videos

Findet den Weg zur Oase, wo auch ein praktischer Wegpunkt platziert ist. Die vergessenen Ruinen sind euer nächstes Ziel, sucht sie auf. Dort ist Zoltan Kulls Kopf, den ihr benötigt. Sucht also in der Oase von Dahlgor nach den Ruinen und bergt das Haupt des Verräters, um es zu Adria zu bringen. Der Kopf wird von einem Uralten Wächter bewacht, der sich aber als Kinderspiel herausstellt. Tötet ihn und reist zurück ins versteckte Lager. Das Stadtportal ist hier eine gute Wahl.

Blut und Sand

Im versteckten Lager erhaltet ihr nach einem Gespräch mit Tyrael, Leah, Adria und Zoltan Kull die nächste Quest, namentlich Blut und Sand. Ihr müsst zur alten Wasserstraße in der Oase von Dahlgur, wo ein weiteres Mal der kleine Kaiser zu treffen ist. Er erklärt eurem Helden, dass er zwei Wasserablaufsteuerungen betätigen muss, bevor er den überfluteten Durchgang betreten kann. Um das zu tun, müsst ihr euch lediglich durch den offenen Dungeon kämpfen, wo am Ende jedes Dungeons einer der beiden Hebel zu finden ist. Danach ist der Eingang zum überfluteten Eingang frei und die Insasses bereit zum Abschuss.

Der habgierige Shen

Direkt am Anfang trefft ihr auf ein sprechendes Fass. Na gut, nicht das Fass spricht, sondern die Person im Inneren. Es ist der Habgierige Shen, der hier unten einen magischen Schmelztiegel sucht. Sein Gefährte hat ihn verraten und zurückgelassen. Er bittet euch um Hilfe, die er auch natürlich bekommt. In den versteckten Aquädukten lauert Gavin, der Dieb auf euch.

Er ist jener Verräter, der den magischen Schmelztiegel für sich beanspruchen wollte und seinen Begleiter, Shen, alleine im Fass zurückgelassen hat. Nach seinem Tod erfahrt ihr, dass der magische Schmelztiegel verflucht ist und Gavin rasend gemacht hat. Der habgierige Shen bietet euch noch seine Dienste an, bevor ihr euch verabschiedet und euch zum uralten Pfad aufmacht. Ihr habt ihn nun als Handwerker im Lager, so wie der Schmied euch ebenfalls überall hin folgt.

Im uralten Pfad findet ihr ebenfalls einen nützlichen Wegpunkt, bevor ihr zu den trostlosen Sanden kommt. Hier beginnt die große Suche nach Zoltan Kulls Blut. Es befindet sich in der Höhle des Verräters und im Assasinengewölbe.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: