Der Außenposten von Khasim wurde aus dem Würgegriff der Hexe befreit und Hauptmann Davyd muss sich nicht mehr mit dem kleinen Käfig zufrieden geben. Eure Arbeit in Khasim ist getan, jetzt geht es nach Alcarnus, wo die Hexe Maghda auf euren Besuch eingestellt ist.

Der Weg nach Alcarnus

Eure ersten Schritte macht ihr nach dem Außenposten von Khasim in den stechenden Winden. Kämpft euch hier durch die trostlose Gegend, bis ihr zu einer Ortschaft kommt, die mit Straße nach Alcarnus betitelt ist. Hier ist auch ein Wegpunkt, der euch schnell ins Lager reisen lässt. Und nicht nur das: Ein Bossgegner wartet ebenfalls in der Nähe auf seinen Tod. Dieser Akolyt der Folter nennt sich Trümmergebein und er leuchtet golden. Trotz der grellen Farbe ist er kein wirklich ernst zu nehmendes Hindernis und markiert im Grunde nur die Brücke, die euch nach Alcarnus bringt.

Diablo 3 - Das ist neu in Patch 2.4.0!152 weitere Videos

Die Stadt des Blutes: Alcarnus

Überquert ihr die Brücke hinter dem toten Trümmergebein, wird eure Mission aktualisiert und das Spiel gespeichert. Ihr seid nun in Alcarnus und müsst das Versteck der Hexe finden und acht eingesperrte Gefangene aus ihren Zellen befreien. Die sind nicht sparsam in der Stadt verteilt, was es euch ermöglicht, ohne großartig aufzupassen, einfach nach dem Versteck der Hexe zu suchen und nebenbei ein paar Käfige anzuklicken, um die Gefangenen zu befreien.

Geduldige und gierige Spieler nehmen sich die Zeit, um die Dungeons der Stadt zu erkunden und sich über zusätzliche Erfahrung und mehr Gold zu erfreuen. Vielleicht lässt einer der Dämonen oder Kultisten ja auch ein wertvolles Item fallen, das entweder euch stärkt oder sich gut verkaufen lässt. Man weiß ja nie.

Die Hexe Maghda

Habt ihr die Stadt ausreichend erkundet und mindestens acht Gefangene Bewohner von Alcarnus aus den Käfigen befreit, könnt ihr nun endlich das Versteck der Hexe betreten. Na, ratet mal, wer sich in dem Versteck nun versteckt? Richtig: Maghda, euer Begleiter seit dem ersten Akt. War doch garnicht so schwer zu erraten. Aber dieses Mal ist etwas anders. Es ist keine Illusion, die ihr da seht, es ist die Hexe selbst. Aus Fleisch und Blut.

Es ist leider das letzte Date, das ihr mit der freundlichen Hexe haben werdet, denn hier findet der Kampf gegen die Dame statt. Bevor der allerdings beginnt, erfahrt ihr vorher noch, dass die kaiserliche Garde von Caldeum eure Freundin, Leah, gefangen hat und Belial bald ihre Macht für dich hat. Ohne weiteren Kommentar beginnt der Held den Kampf.

Der Kampf gegen die Anführerin des Zirkels ist halb so schwer. Sie verhält sich wie eine gewöhnliche Zauberin. Weicht möglichst den Geschoßen aus, um lange genug zu leben. Nach einer Weile wird sich die Hexe in eine bläuliche Kugel hüllen, die sie immun gegen jeglichen Schaden macht. Gleichzeitig werden damit ihre Diener beschworen, die euch angreifen. Die Kugel hält so lange, so lange auch nur einer dieser Diener lebt. Schlachtet also schnellstmöglich die Feinde ab, damit ihr wieder zu Maghda könnt um ihren Lebensbalken schwarz zu färben. Wiederholt das Spiel so lange, bis sie tot ist und ihr Cains Tod endlich gerächt habt.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: