Nachdem ihr mit Leah gesprochen und die Mission „Der Gefallene Stern“ abgeschlossen habt, folgt euch die gute Dame, um euch zu ermöglichen, ihren Onkel zu finden. Lauft nun nach Nordosten und lasst Leah das Tor in Richtung Alt-Tristram öffnen. Auf eurem Weg sollten wenige bis gar keine Gegner auftauchen.

Adrias Hütte

Nehmt euch wie immer die Zeit, alles nach versteckten Objekten zu durchsuchen und lauft zu der verfallenen Hütte im Nordosten. Diese gehört Leahs Mutter. Betretet das baufällige Teil und klettert in den Keller, durch die markierte Öffnung.

Diablo 3 - Das ist neu in Patch 2.4.0!152 weitere Videos

Sobald eure Begleiterin erwähnt, dass die Gerüchte über ihre Mutter wohl doch wahr sind, werdet ihr von den Überresten von Hauptmann Daltyn und seinen Männern angegriffen. Macht euch also auf einen Kampf gefasst.

Der Hauptmann hat zwischen 80/88 (Normal) und 2.751.000 (Inferno) Trefferpunkte. Trotzdem ist der Hauptmann ziemlich langsam und führt lediglich Nahkampfattacken aus. Seid ihr ebenfalls Nahkämpfer, geht ruhig in den direkten Kampf und erledigt das Knochengerüst. Seid ihr eher der Fernkämpfertyp, bleibt in Bewegung und auf Abstand zu Daltyn. Feuert dabei einfach so lange, bis der Hauptmann erneut das zeitliche segnet. Diesmal hoffentlich für immer. Als Belohnung erhaltet ihr 65 Gold und 330 Erfahrungspunkte.

Dungeon: Die Kathedrale

Sprecht nach dem Kampf mit Hauptmann Daltyn wieder mit Leah und verlasst im Anschluss den Keller, um ihren Onkel zu suchen. Sobald ihr wieder in der oberen Etage der Hütte seid, bricht neben euch ein Auferstandener durch die Wand und macht damit den weiteren Weg frei. Erledigt alle Gegner und folgt der Markierung.

Ihr stoßt erneut auf viele kleinere Gegner. Ihr wisst ja mittlerweile, was zu tun ist. Sucht wie immer die ganze Gegend ab. Ihr werdet eine Menge Leichen finden, die ab und zu nützliche Gegenstände bei sich haben. Plündert also fröhlich drauf los.

Außerdem befindet sich in diesem Gebiet der Zugang zu einem Massengrab. Betretet es und erledigt die kleine Horde Auferstandener. Fernkämpfer sollten darauf achten, nicht eingekesselt zu werden und ständig in Bewegung zu bleiben. Als Belohnung könnt ihr je nach Grad eures Glücks eine Truhe, oder einen Knochenhaufen plündern.

Habt ihr das Gebiet erkundet, folgt wieder der Markierung und betretet den Platz vor der Kathedrale. Erledigt auch hier, die völlig unterlegenen Gegner und betretet dann das heilige Gebäude. Hier könnt ihr zwei Ebenen untersuchen: zum einen die obere Etage und später Leorics Korridor, ein Geschoss tiefer.

Die Kathedrale; Ebene Eins

Steigt nun die Treppenstufen hinab, direkt in den Krater, den der gefallene Stern hinterlassen hat. Im Süden findet ihr nun eine Holztür, die ihr zerschlagen müsst, um den eigentlichen Dungeon zu betreten.

Tipp: In der Kathedrale finden sich immer wieder Gegenstände, die ihr als Falle missbrauchen könnt. Das schafft euch nicht nur Gegner vom Leib, es bringt bei regelmäßiger Nutzung auch einige Erfahrungspunkte ein. Ihr könnt brüchige Mauern auf Gegner klatschen lassen, oder die Seile von Kronleuchtern zerschneiden, um das schwere Ding euren Gegnern auf den Kopf fallen zu lassen.

Ihr solltet wie immer den ganzen Bereich untersuchen, bevor ihr die zweite Ebene betretet. Es gibt eine Menge zufälliger Items zu finden und die feinde liefern notwendige Erfahrungspunkte. Ihr trefft hier auf einige neue Gegnertypen. Unter anderen den fetten Grotesken. Diese missratenen Geschöpfe haben zwischen 68 und 105.000 Lebenspunkte und bewegen sich sehr langsam. Sie greifen mit starken Nahkampfangriffen an und kann euch zurückschleudern. Wenn ihr dieses Ding erledigt, platzt er kurze zeit später. Nahkämpfer sollten sich dann schnell zurückziehen.

Im Anschluss kriechen groteske Würmer aus seinen verfaulten Überresten. Diese Gegner sind zwar nicht sehr stark, können euch aber im Getümmel leicht bedrängen. Schaltet sie also schnell aus.

Ein weiterer Gegner ist die Aasfledermaus. Sie hat circa 40 bis 1.200 Trefferpunkte und ist sehr anfällig gegen Fernkampfattacken. Wenn ihr nicht wollt, dass diese Dinger immer und immer wieder neu erscheinen, sucht in der Nähe der Biester die Aasnäster auf und zerstört sie. In seltenen Fällen haben diese Gegner die Eigenschaft „Geschmolzen“. Das heißt, die Fledermaus zieht im Flug eine Feuerspur hinter sich her. Nahkämpfer sollten darauf achten.

Trefft ihr mit etwas Pech auf eine Aasfledermaus vom Typ „Champion“ entfernt euch rasch nach ihrer Eliminierung. Das Mistvieh explodiert danach nämlich und verursacht mittleren Schaden.

Habt ihr alles abgesucht (Es gibt keine besonderen Ecken, oder Bonusaufgaben) nähert euch Leorics Korridor und betretet die zweite Ebene der Kathedrale.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: