König Leoric ist tot. Unter seinem Thron habt ihr den gefallenen Stern gefunden. Naja, es ist nicht wirklich ein Stern, es ist ein Mensch. Dummerweise hat er sein Gedächtnis verloren und kann euch nicht erzählen, warum er vom Himmel fiel oder eher noch: was er überhaupt ist. Also wird er mitgenommen nach Tristram zu Cain, der uns hoffentlich helfen kann.

Das erste Bruchstück

In Tristram angekommen, geht es erst einmal zu Deckard und Leah. Stellt euren neuen Freund vor, der offensichtlich vom Himmel gefallen ist. Er hat schwerste Gedächtnislücken, aber einige Erinnerungsfetzen sind doch vorhanden. Er wollte die Menschen vor etwas warnen. Er weiß aber auch nicht weiter, was die genaue Bedrohung ist. Außerdem erinnert er sich an ein Schwert, das er bei sich hatte.

Diablo 3 - Das ist neu in Patch 2.4.0!152 weitere Videos

Es ist aber in drei Teile zerfallen, als er gefallen ist. Leah schlussfolgert nun, dass er verantwortlich ist für die Auferstehung der Toten rund um die Kathedrale. Ihr fällt außerdem ein, dass die Ziegenmenschen, bekannt als Khazra, rasend geworden sind. Sie meint, dass ein Schwertstück das ausgelöst haben könnte, so wie der Fremde an sich die Untoten erweckt hat. Die Khazra sind in den Feldern des Elends zu finden und dort erhofft ihr euch auch euer erstes Schwertstück.

Die Felder des Elends

Um dorthin zu kommen, reist zuerst per Wegpunkt zum Friedhof der Verlassenen. Von hier aus kommt ihr direkt zu den Feldern. Das Gebiet ist ein wenig weitläufig und lädt zur Erkundung ein. Wer es nicht so eilig hat, findet hier allerhand Beute. Auch eine optionale Aasfresserhöhle ist vorhanden, durch die ihr euch prügeln könnt. An der Oberfläche sind morsche Baumstämme, skurrile Altare und verschiedene Truhen zu finden, aus denen ihr das ein oder andere gute Item plündern könnt.

Auch werdet ihr ein verlassenes Gehöft finden. Naja, so verlassen ist es gar nicht, darin steht nämlich eine Person mit einem gelben Ausrufezeichen über dem Kopf. Es ist ein bedrängter Bauer, der von seinem Land abhängig ist. Es ist alles, was seine Familie noch hat, aber es wird von Seuchenträgern befallen. Ihr schaltet hier das Ereignis Aashof frei, in dem es darum geht, vier Seuchennester zu vernichten, damit der Bauer sein Land wieder bewirtschaften kann. Euer Held erhält dafür auch ein wenig Gold und Erfahrungspunkte. Einen Erfolg gibt es obendrauf, ein faires Angebot also.

Die Höhle der Khazra

Letztendlich seid ihr aber wegen der Höhle der Khazra und des Schwertstücks hier. Wenn ihr die Höhle gefunden habt, werdet ihr eine kleine Überraschung erleben. Darin sind eben nicht nur die Ziegenmenschen, sondern auch Kultisten eines dunklen Zirkels. Kämpft euch durch den kleinen Dungeon und ihr macht das erste Mal Bekanntschaft mit Maghda, der Anführerin der Kultisten.

Ihr werdet sie noch öfters treffen, stellt euch also noch auf einige Drohungen von ihr ein. Bevor ihr endlich das gesuchte Bruchteil aufheben könnt, wird die Illusion der Kultistin vorher noch einige ihrer Diener auf euch hetzen. Erledigt die Kuttenträger und nehmt euren gesuchten Gegenstand auf. Maghda meint noch zu euch, dass das zweite Teil dort ruht, wo die Uralten wandeln, bevor sie sich auflöst. Wenn ihr das Schwertstück zu Cain zurückgebracht habt, ist eure Arbeit hier erledigt und es geht weiter mit der zerbrochenen Klinge…

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: