Anders als im Vorgänger will Blizzard Entertainment die Spieler von Diablo 3, beim Ableben ihres virtuellen Abbilds, nicht mit dem Verlust von Erfahrungspunkten bestrafen.

"Wir haben über das Thema Tod noch nicht final entschieden, aber ich kann garantieren, dass es keinen Erfahrungsverlust geben wird." erklärte Entwickler Jay Wilson auf der diesjährigen Games Convention in Leipzig.

Kein Wunder, dass sie die Community jetzt fragt, ob es die Entwickler den Fans im kommenden Hack & Slay Spektakel nicht vielleicht etwas zu einfach machen. Ein wenig Nervenkitzel hat bislang noch keinem Spiel geschadet, glaubt so mancher Diablo-Jünger.

Ebenfalls enttäuschen musste Wilson jene Fans, die sich auf die Klassen aus Diablo 2 gefreut hatten. Keine der bekannten Klassen außer dem Barbaren werde es in die Releaseversion von Diablo 3 schaffen, erklärt der Entwickler. Welche Klassen dann letztlich umgesetzt werden, will Blizzard auf der diesjährigen hauseigenen BlizzCon enthüllen.

Diablo 3 ist für PC, seit dem 03. September 2013 für PS3, Xbox 360 und seit dem 2014 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.