Diablo 3 - Game Director verlässt Blizzard und Spieleindustrie

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 644/6541/654
.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Jay Wilson, der Game Director von Diablo 3, wird in Kürze nicht nur Blizzard verlassen, sondern auch die Spieleindustrie. Als Diablo 3 2012 auf den Markt kam, hatte es mit einigen Problemen zu kämpfen, darunter mit den Server-Crashs.

So ist es auch Jay Wilson zu verdanken, dass am Ende doch noch das Ruder herumgerissen werden konnte. Im Laufe der Zeit begleitete er nicht nur die Weiterentwicklung von Diablo 3, sondern auch die Entwicklung der Erweiterung Reaper of Souls sowie die Portierung der Konsolen-Versionen.

Game Director will künftig wieder Autor sein

Nachdem Wilson rund zehn Jahre in der Spieleindustrie verbrachte, kehrt er dieser jetzt den Rücken: "Es ist traurig zu sagen, dass, nach den 10 besten Jahren meines Lebens, dies meine letzte Woche bei Blizzard und in der Spieleindustrie sein wird. Ich verlasse sie, um meine ursprüngliche Leidenschaft zu verfolgen; das Schreiben. Das hatte ich bereits getan, als ich in diesen Job fiel, und ich wollte immer zurückkehren."

Weiter schrieb er: "Ich werde meine Freunde bei Blizzard von ganzem Herzen vermissen. Sie waren die beste, engagierteste und leidenschaftlichste Gruppe, die ich jemals getroffen habe."

Welchem Genre er sich beim Schreiben widmen wird, wollte er nicht verraten. Verspricht aber, die Fans auf dem Laufenden zu halten, sobald er selbst mehr weiß.

Aktuellstes Video zu Diablo 3

Diablo 3 - Das ist neu in Patch 2.4.0!152 weitere Videos

Diablo 3 ist für PC, seit dem 03. September 2013 für PS3, Xbox 360 und seit dem 2014 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.