Zahlreiche Patches und Monate nach dem Start der Diablo 3 Beta schließt die Testversion am 1. Mai endgültig ihre Tore. Den Endtermin teilte Blizzard nun offiziell mit.

Diablo 3 - Das Ende der Beta steht fest

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/21Bild 640/6601/660
Jeder Klasse gibt Blizzard vor dem Release noch eine Kurzgeschichte mit auf den Weg
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

„Wir möchten allen danken, die an der Beta von Diablo III teilgenommen haben. Ihr habt das Testen auf bewundernswerte Art gemeistert und wir sind für alle Rückmeldungen, die ihr uns in dieser kritischen Entwicklungsphase gegeben habt, ausgesprochen dankbar“, schreibt Blizzard.

Am 1. Mai gehen die Betaserver offline, dann werden auch alle Beta-Accounts und Charakterinformationen zurückgesetzt. Wer auf der offiziellen Webseite dann weiterhin Kommentare und Forenposts verfassen will, muss Diablo 3 auf Battle.net vorbestellt haben oder über eine StarCraft 2- bzw. World of Warcraft-Lizenz verfügen.

Gerade erst wurde der Beta Patch 17 veröffentlicht, bei dem es sich durchaus um das letzte Beta-Update handeln könnte. Größte Neuerung ist der Cross-Game Chat, wodurch sich Beta-Spieler mit Real-ID- und BattleTag-Freunden unterhalten können, die gerade andere Blizzard-Titel zocken.

Das nächste Klassenvideo mit deutscher Sprachausgabe ist ebenfalls online, ihr findet es am Ende dieser Nachricht. An dieser Stelle noch einmal der Hinweis auf die Launch-Webseite zu Diablo 3, auf der ihr die Kurzgeschichte zum Mönch findet und ein exklusives Klassensiegel erhalten könnt. Mittlerweile ist auch das dritte Entwicklertagebuch freigeschaltet worden.

153 weitere Videos

Diablo 3 ist für PC, seit dem 03. September 2013 für PS3, Xbox 360 und seit dem 2014 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.