Blizzard Entertainment hält sein lang erwartetes Diablo 3 weiter in der Schwebe. Game Director Jay Wilson hat nun in einem längeren Blog-Eintrag einige der - angeblichen - Gründe aufgezählt, warum das Spiel noch immer nicht in den Läden steht.

Diablo 3 - Blizzard vertröstet erneut

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/21Bild 640/6601/660
Wann erwacht der Herr der Schrecken endlich wieder - niemand weiß es
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dabei wurden zahlreiche Änderungen am Game-System vorgenommen. Der Nephalem-Würfel sowie der Kessel von Jordan wurden komplett entfernt. Auch die Mystikerin ist nicht mehr im Spiel und die Hauptattribute heißen nun Stärke, Geschicklichkeit, Intelligenz und Vitalität. Auch Identifikationsrollen wurden gestrichen.

Natürlich reagiert die Fangemeinde zwiegespalten. So begrüßt man zwar viele dieser Änderungen, kritisiert aber, warum dem Hersteller derartige Verbesserungen erst jetzt auffallen - wo man doch angeblich schon kurz vor Release stand und die Beta schon eine ganze Weile läuft. Vom immer noch fehlenden Runensystem ganz zu schweigen.

Wer mehr Informationen und Meinungen dazu sucht: Die einschlägig bekannte Fanseite diii.de hat Wilsons Blogeintrag ausführlich analysiert und bewertet. Dort wird euch auch verraten, was sich hinter dem Satz "Jay hat das Fleisch erfunden und Kate Beckinsale ist die beste Schauspielerin der Welt" stecken könnte...

Diablo 3 ist für PC, seit dem 03. September 2013 für PS3, Xbox 360 und seit dem 2014 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.