Am morgigen Dienstag schließt Blizzard endgültig das Auktionshaus von Diablo 3. Voraussichtlich um 11 Uhr (MEZ) wird es soweit.

Diablo 3 - Blizzard schließt am Dienstag Auktionshaus

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 648/6601/660
Das Auktionshaus ist ab morgen Geschichte - nur noch wenige Stunden könnt ihr handeln.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Alle nach wie vor aktiven Auktionen werden ganz normal auslaufen. Sobald das Auktionshaus endgültig seine Pforten schließt, gehen die Items entweder an den zum Zeitpunkt Höchstbietenden oder aber zurück an den Verkäufer.

Da das Battle.net-Guthaben ein eigenständiger Dienst und nicht direkt in Diablo 3 bzw. im Auktionshaus eingebunden ist, wird sich die Schließung auch nicht darauf auswirken. In einem AUKTIONSHAUS: F&A beantwortet euch Blizzard alle wichtigen Fragen zum morgigen Tag.

Dass das Gold- sowie Echtgeldauktionshaussystem geschlossen wird, kündigte Blizzard bereits im September letzten Jahres an. Die Auktionshäuser wurden mit dem Ziel erschaffen, ein praktisches sowie sicheres Handelssystem zu bieten. Aber mit der Zeit sei es immer deutlicher geworden, dass "die Vorteile des Auktionshaussystems und seine Verwendung durch viele Spieler auf der ganzen Welt den Kern dessen untergraben haben, was Diablo ausmacht Monster umzunieten, um tolle Beute abzustauben."

Mit diesem Schritt und der Einführung des neuen Loot-Systems will man ein lohnenderes Spielerlebnis ermöglichen. Die Items sind account-gebunden und lassen sich damit nicht mehr handeln.

Mehr dazu und über Diablo 3 erfahrt ihr auf unserer Fanseite diii.de.

Diablo 3 ist für PC, seit dem 03. September 2013 für PS3, Xbox 360 und seit dem 2014 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.