Überraschend gab Blizzard bekannt, das Auktionshaus in Diablo 3 zum 18. März 2014 endgültig zu schließen.

Diablo 3 - Auktionshaus wird im März geschlossen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 660/6671/667
Aus, vorbei, finito: das Auktionshaus wird in knapp einem halben Jahr aus Diablo 3 gestrichen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In einem Statement heißt es, dass die Auktionshäuser mit dem Ziel erschaffen wurden, ein praktisches sowie sicheres Handelssystem zu bieten. Aber mit der Zeit wurde es immer deutlicher, dass "die Vorteile des Auktionshaussystems und seine Verwendung durch viele Spieler auf der ganzen Welt den Kern dessen untergraben haben, was Diablo ausmacht Monster umzunieten, um tolle Beute abzustauben."

Daher wird das Gold- sowie Echtgeldauktionshaussystem aus Diablo 3 entfernt. Möglicherweise konnte man den Schritt bereits ein wenig vorhersehen, nachdem die Konsolen-Version ohne das Handelssystem ausgeliefert wurde.

Mit diesem Schritt und der Einführung des neuen Loot-Systems will man jedenfalls ein lohnenderes Spielerlebnis ermöglichen.

"Wir arbeiten noch an den genauen Details zum Ablauf der Schließung, wollten euch diese Neuigkeiten jedoch zeitnah nach unserer Entscheidung mitteilen, damit ihr so viel Vorlauf bekommt wie möglich. Wir weisen darauf hin, dass die endgültige Schließung am 18. März 2014 stattfinden wird. Wir werden euch während dieses Prozesses auf dem Laufenden halten", so Blizzard John Hight.

Passend dazu veröffentlichte Blizzard ein Video, das ihr euch folgend anschauen könnt.

153 weitere Videos

Diablo 3 ist für PC, seit dem 03. September 2013 für PS3, Xbox 360 und seit dem 2014 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.