Blizzard fegt mit aller Härte durchs BattleNet: Rund 112.000 Accounts von Diablo 2-Spielern sind jetzt gesperrt worden. Grund: Die Gamer hatten gecheatet und sich so Vorteile für ihre Figur verschafft.
Blizzard vermeldet auf der offiziellen BattleNet-Homepage weiter, dass die entsprechenden CD Keys der Schwindler registriert seien. Sollten sie noch einmal unfair in die Spielumgebung eingreifen, werde man ihre Accounts für alle Zeiten sperren, so das Unternehmen.

Diablo 2: Lord of Destruction ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.