Über mangelnden Zulauf an neuen und vor allem außergewöhnlichen Streitern für das Recht können sich die Helden-Plattformen dieser Welt wahrlich nicht beklagen - benantragt doch nun sogar ein Wassertropfen die Aufnahme in Nintendos Wiilhalla.

In dem auf den vorläufigen Namen Dewy's Adventure getauften Titel packt der bösartige Don Hedron das Urgute direkt bei den Wurzeln und korrumpiert den alten Baum - bisher der Hüter von Friede und Wohlstand in dem fernen Land. Die Folgen liegen in der Natur der dunklen Sache: Grüne Wälder veröden und die Quellen, aus denen früher das kühle Nass entsprang, führen nun nur noch schwarze Brühe. Doch zum Glück ist der alte Baum nah am Wasser gebaut gewesen und kann deswegen in der letzten Sekunde einen armen Tropf im wortwörtlichen Sinne nicht weit vom Stamm zu Boden fallen lassen: Dewy.

Ausgestattet mit der Macht der Elemente obliegt es jetzt euch als steter Tropfen den Stein des Bösen nach und nach auszuhöhlen. Ein Sprung ins kalte Wasser wird es dabei allerdings nicht, denn das Gameplay orientiert sich zum Teil an Titeln wie Loco Roco. So beeinflusst ihr durch das Bewegen der Wii-Remote nicht direkt Dewy, sondern die Welt um ihn herum, erzeugt bzw. manipuliert Gefälle und Steigungen. Der besondere Tropfen auf dem bekannten Spielemeilenstein ist aber der Einsatz von Dewys Elementarkräften: Je nach Bedarf lassen sich auf diese Weise Eis oder Wasserdampf in den Boden stampfen und mit einem Schütteln der Wii-Remote Erdbeben sowie einem Wink ganze Stürme entfachen.

Bereits im weiteren Verlauf des Jahres soll es in Dewy's Adventure dann für euch Wasser marsch! heißen. Den Marsch der Bilder gibt es hingegen schon jetzt in unserer Galerie.

Dewy's Adventure ist für Wii erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.