THQ hatte zuletzt nach einem Käufer für Devil's Third gesucht, doch daraus wurde offenbar nichts. Jetzt ist Tomonobu Itagaki und sein Valhalla Game Studio vorläufig wieder im Besitz der Marke.

Devil's Third - THQ als Publisher endgültig vom Tisch

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuDevil's Third
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 9/101/10
Wie sieht die Zukunft für Devil's Third, Itagaki und sein Studio aus? Ob sich nach THQs Suche doch noch ein Käufer finden lässt?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das bestätigt Itagaki in der japanischen Famitsu, eine Stellungnahme von THQ liegt ebenfalls vor. So steht nun endgültig fest, dass der Publisher den Titel nicht veröffentlichen wird. Wie es mit Devil's Third weitergeht, ist somit aber erst einmal unklar.

Das Spiel befände sich in der letzten Entwicklungsphase, erklärt Itagaki, was besonders viel Geld benötige. Im Westen müsse man viel in die Werbung investieren - so viel wie die eigentlichen Entwicklungskosten - um es in großen Stückzahlen verkaufen zu können. Mit THQs mittelfristigen Plänen passte dies allerdings nicht zusammen. Danny Bilson, der ehemalige Core-Games-Chef des Publishers, habe bis zum Ende nach einer Möglichkeit gesucht, weiter zusammenzuarbeiten.

Die Entwicklung von Devil's Third verlief etwas problematisch, denn die Firma, die das Team mit einer Engine versorgte, ging Pleite, was den Wechsel auf ein anderes Grafikgerüst erforderlich machte.

Devil's Third ist für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.