Nachdem man schon lange nichts mehr von dem Projekt Devil's Third gehört hat, bestätigte Tomonobu Itagaki von den Valhalla Game Studios, dass sich das Spiel nach wie vor in Entwicklung befindet.

Devil's Third - Entwicklung geht voran

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuDevil's Third
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 9/101/10
Seit der Ankündigung 2010 hat sich einiges verändert, darunter auch das Grafikgerüst.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ursprünglich sollte der Titel über THQ erscheinen, wurde aber noch vor der Pleite von dem Publisher fallen gelassen, wodurch dessen Zukunft unklar war. THQ versuchte 2012 einen neuen Käufer der Marke zu finden - nachdem dies scheiterte, war Valhalla vorläufig wieder in deren Besitz.

Das Problem zu diesem Zeitpunkt war vor allem die Finanzierung, denn der Titel befand sich in einer sehr weit fortgeschrittenen Entwicklungsphase, was laut Itagaki sehr viel Geld verschlingen würde. Damals meinte er, dass man gerade im Westen viel Geld in die Werbung investieren müsse - letztendlich so viel, wie die eigentlichen Entwicklungskosten.

Zuvor musste die Engine gewechselt werden, da der Entwickler hinter der Technik seine Pforten schloss. Inzwischen gehen die Arbeiten Itagaki zufolge aber gut voran. Derzeit verfeinere man das Spielsystem und führe Gespräche mit Publishern, deren Namen Itagaki jedoch nicht erwähnte.

Man wolle zudem den richtigen Zeitpunkt abwarten, bis man etwas Neues von Devil's Third zeigen könne. Dass Gespräche mit Publishern geführt werden, dürfte aber ein gutes Zeichen sein.

Devil's Third ist für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.