Bungie geht wieder einmal gegen die Cheater in Destiny: König der Besessenen vor. Dabei geht es hauptsächlich um die Spieler, die die Verbindung beeinflussen und so einen unfairen Vorteil bekommen. Dabei werden jedoch auch alle mit langsamer Internetverbindung ausgesperrt.

Destiny: König der Besessenen - Einige Spieler werden aus dem PvP-Modus verbannt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/81Bild 1/811/81
Die Entwickler sperren Cheater aus dem PvP-Modus aus.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit dem Release von Destiny: König der Besessenen haben einige Änderungen ihren Weg ins Spiel gefunden. Dabei wird auch der PvP-Modus weiter überarbeitet. Mit einem besonderen System sperren die Entwickler nun alle aus, die sich in den Gefechten mit Lags einen Vorteil verschaffen. Denn wenn ein Spieler permanent über die Karte ruckelt, macht das den Modus für die anderen kaputt. Damit das nicht mehr passiert, werden nun harte Maßnahmen ergriffen.

Hauptsächlich soll die temporäre Sperre Cheater treffen. Aber auch Spieler mit langsamer Internetverbindung sind dadurch betroffen. Immerhin bekommen nur diejenigen einen Bann, die mehrfach mit solchen betrügerischen Aktivitäten auffallen. So haben ehrliche Spieler immerhin noch eine Chance nach einiger Zeit wieder in den PvP-Modus von Destiny zu gelangen.

Zudem legen die Entwickler weiterhin Wert auf das Matchmaking-System. In nächster Zeit wollen sie sich der Optimierung des Systems widmen und so in Kürze mit Verbesserungen an die Öffentlichkeit treten.

Hot or Not

- Wählt das heißeste Spiele-Babe
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (145 Bilder)

Destiny: König der Besessenen ist für PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.