Wie die Macher von Destiny 2 nun in einem Interview verrieten, soll es in der Fortsetzung nicht nur Verbesserungen am Gameplay geben. Sie geben sich auch richtig Mühe, um die Story zu verbessern. So soll es so viele Geschichten an jeder Ecke geben, dass diese euch fast zu den Ohren wieder herauskommt.

Destiny 2 - Story soll Spieler schon fast nerven

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/23Bild 248/2701/270
Destiny 2 soll vor Story nur so strotzen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Ich glaube, es ist wichtig zu verstehen, dass das Team eine Menge Zeit damit verbracht hat, die Welt zu bauen", heißt es von den Entwicklern. "Ich kann nicht genug betonen, wie viele Geschichten in dieser Welt stecken. Wir haben eine Menge von den Leuten gelernt, indem wir mit ihnen gespielt und die Welt gemeinsam erkundet haben. Dabei haben wir Geschichten gefunden, die wir unbedingt erzählen wollten. An jeder Ecke gibt es etwas zu entdecken. Ich hoffe schon fast, dass sich die Spieler darüber beschweren, wie viel Story es gibt. Das wäre ein Reddit-Thread, den ich gerne lesen würde."

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Das Ende des Lichts

In Destiny 2 übernehmen die Cabal die letzte Stadt und rauben den Hütern ihr Licht. Aus diesem haben sie bislang immer ihre Kraft gezogen. Nach einem Rückzug müssen sie nun herausfinden, wie sie an neue Fertigkeiten gelangen und wie sie damit den Anführer der Cabal, Dominus Ghaul, besiegen können. Destiny 2 erscheint am 6. September 2017 für Xbox One und PS4. Die PC-Version erscheint erst am 24. Oktober 2017.

Destiny 2 ist für PS4, Xbox One und seit dem 24. Oktober 2017 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.