Destiny 2 rückt immer näher und die Macher wollen mit der Fortsetzung den hohen Erwartungen der Fans gerecht werden. Im Interview mit Gamesindustry verriet Activision CEO Eric Hirshberg, dass er beim ersten Destiny nicht mit allem zufrieden war. Dabei geht es ihm vor allem um fehlende Inhalte.

Destiny 2 - Deutlich mehr Inhalte als im ersten Teil

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/23Bild 92/1141/114
Destiny 2 soll regelmäßig neue Inhalte bekommen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ich war mit dem Rhythmus von neuen Inhalten nicht glücklich“, so Hirshberg. „Wir haben eine Menge bei Destiny 1 richtig gemacht. Aber der Nachfrage nach neuen Inhalten sind wir nicht gerecht geworden. So großartig die DLC-Packs auch waren: Es gab immer Hunger nach mehr. Was ihr bei Destiny 2 nach dem Launch sehen werdet, ist, dass wir ein eigenes Team innerhalb des Activision-Systems haben, die mit Bunge an Destiny-Content arbeiten. Das wird es uns ermöglichen, eine deutlich stabilere Pipeline an neuen Inhalten in unser Spiel zu bringen.“

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Eine lebendige Welt mit Destiny 2

Dadurch sollte sich das Spiel deutlich lebendiger anfühlen. Denn wenn sich die Spielwelt ständig wandelt, haben auch die Spieler in Destiny 2 immer wieder Neues zu entdecken. Die Shooter-Fortsetzung erscheint am 24. Oktober 2017 für PC, Xbox One und PS4.

Destiny 2 ist bereits für PS4 & Xbox One erhältlich und erscheint am 24. Oktober 2017 für PC. Jetzt bei Amazon kaufen bzw. vorbestellen.