Sowohl die in der Destiny-Beta erstellten Charaktere als auch der erreichte Fortschritt werden nicht mit in die finale Version übernommen werden können. Das gab Entwickler Bungie auf der offiziellen Webseite bekannt.

Destiny - Charaktere und Fortschritt aus Beta können nicht übernommen werden

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/21Bild 266/2861/286
Ihr müsst von eurem Beta-Wächter leider Abschied nehmen und neu anfangen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Denn seit der Beta habe man viel angepasst und verbessert, darunter die Art und Weise, wie man Erfahrungspunkte verdiene. Auch wurden neue Features sowie Items hinzugefügt und entfernt.

Zwar seien die jeweiligen Veränderungen nicht sonderlich umfangreich, doch die Anzahl dieser hinterlasse bei den Charakteren aus der Beta einen eher kaputten Zustand.

Bungie wisse, wie es sich für die Spieler anfühle, denn während der Entwicklung musste man mehrmals dasselbe durchmachen. Das Spiel benötige Iteration und Fortschritt – die Welt müsse manchmal zurückgelassen werden, wenn man sie neu erfinde.

Dabei versichert Bungie aber, dass es nicht noch einmal vorkommt. Es werde das letzte Mal sein, dass die Spieler Abschied von ihren Helden nehmen müssen. Sobald man ab dem 9. September seinen eigenen Wächter erstellen könne, so werde dieser den Spieler für "eine sehr lange Zeit" begleiten. Die Entscheidung aber, diesen Helden zu löschen oder neu anzufangen, liege diesmal alleine bei den Spielern.

Erscheinen wird Destiny am 9. September für Xbox 360, Xbox One, PlayStation 3 und PlayStation 4.

Destiny ist für PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.