Bungie hat sich zu den Berichten geäußert, wonach ein Bug in Destiny für die Enthüllung der geplanten Inhalte sorgte.

Destiny - Bungie äußert sich zu den durch Bug enthüllten DLC-Inhalten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 270/2861/286
Bungie arbeitet an neuen Inhalten - der erste DLC-Pack wird im Dezember erscheinen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Demnach hätten die Spieler richtig bemerkt, dass Bungie Pläne für kommende DLC-Inhalte habe. Sie haben bereits Titel (können sich noch ändern) und man selbst habe auch schon gute Vorstellungen davon, was die Inhalte bieten.

Im Spiel selbst gebe es auch schon entsprechende Platzhalter, wie die Spieler durch den Bug bereits selbst bemerkt haben. Allerdings sei noch keine der bislang angekündigten Inhalte fertig – die Leute bei Bungie würden fleißig an deren Fertigstellung arbeiten.

Die Arbeiten am DLC The Dark Below sollen bereits in Kürze zu einem Ende finden, so dass dieser im Dezember erscheinen kann. House of Wolves soll im nächsten Jahr folgen. Genaue Details über die Pläne will man demnächst bekannt geben.

Laut Community Manager DeeJ würde es zwar DLC-Platzhalter im Spiel geben, doch auf dem Datenträger befinden sich die Inhalte nicht.

Die geplanten Inhalte werden laut den Enthüllungen unter anderem neue Missionen, Strikes und Orte bieten. Darunter auf der Erde und dem Mond. Auch scheint mit dem Trials of Osiris ein neuer Crucible-Modus geplant zu sein.

Destiny ist für PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.