Neues aus der Gerüchteküche zu Destiny: Angeblich sollen die Arbeiten zum nächsten Ableger bereits begonnen haben. Destiny 3, so ein Insider, soll aber deutlich mehr auf seine RPG-Wurzeln setzen und damit den Wünschen der Fans nachkommen.

Die Arbeit an Destiny 3 soll bereits begonnen haben

Forsaken hat Destiny 2 noch einmal richtig wach gerüttelt:

Destiny 2 - Forsaken – Launch Trailer: Nehmt Rache im neuen Addon von Destiny 26 weitere Videos

Diese Infos kommen vom Destiny-Leaker "AnonTheNine". Er behauptet, dass Destiny 3 gerade jetzt bei Bungie begonnen wurde. Die "Hardcore"-RPG-Elemente, die sich Fans schon für den zweiten Teil des Online-Shooters gewünscht haben, sollen damit dann endlich Realität werden. Als Beispiel nimmt er hier Rüstungen, die in Destiny 3 nicht mehr nur mit einem Wert daherkommen sollen. Stattdessen soll genau aufgelistet sein, welchen prozentualen Vorteil eine Rüstung gegenüber einer anderen bringt. Anon betont, dass Destiny 3 nichts für die Spieler sein wird, die jede Woche nur zwei Stunden im Spiel verbringen wollen oder können.

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Die Dunkelheit greift an

Zudem sollen sich die Fertigkeiten der Guardians nun nicht mehr nur auf das Licht des Travellers verlassen. Stattdessen sollen sie zu Teilen auch mit der Dunkelheit einhergehen und so neue Optionen für die Spieler bieten. Eine davon soll es sein, sich in den offenen Erkundungsgebieten gegenseitig zu jagen und zu erledigen. Dabei handelt es sich natürlich um unbestätigte Aussagen. Also behandeln wir das Ganze als Gerücht. Diese Ideen würden uns für ein Destiny 3 aber durchaus gefallen.