Kaum bestätigt Activision Blizzard, dass Destiny tatsächlich 500 Millionen Dollar gekostet haben soll, da kommt die frohe Botschaft, dass Bungies MMO-Shooter weltweit über 500 Millionen Dollar umsetzen konnte - gleich zum Verkaufsstart.

Destiny - 500 Mio Dollar Umsatz am ersten Tag

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/19Bild 268/2861/286
Sieht ganz danach aus, als würden Activison Blizzards Pläne aufgehen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dass Activison Blizzard just bestätigt hat, dass Bungies Destiny inklusive Marketing satte 500 Millionen Dollar gekostet haben soll, kommt wohl nicht von ungefähr. Man hat wohl tatsächlich den passenden Moment abgewartet, um diese horrende Summe zu rechtfertigen. Und dieser Moment ist eingetroffen. So konnte Destiny weltweit über 500 Millionen Dollar umsetzen.

Das teilte Activision Blizzards CEO, Präsident und Director Bobby Kotick in einer Pressemitteilung just mit, und nannte Destiny bereits den nächsten Blockbuster-Erfolg und Industriemeilenstein. Wieder einmal beweise Activision Blizzard seine einzigartige Fähigkeit, die erfolgreichsten Unterhaltungs-Franchises der Welt zu kreieren.

Die gigantische Nachfrage weltweit, die zu Einnahmen von über 500 Millionen Dollar am ersten Verkaufstag führten, seien Beweis genug für Activision Blizzards Feingespür.

Auch Activision Publishing CEO Eric Hirshberg kam zu Wort: "Wir waren uns von Beginn an sicher, dass sich unsere Investition und unser Glaube an Destiny auszahlen würde. Aber die wenigsten glaubten daran, dass dies bereits am ersten Verkaufstag der Fall sein würde."

Damit ist Destiny offiziell der erfolgreichste Start einer neuen IP in der gesamten Geschichte der Spieleindustrie, und auch der erfolgreichste Start einer digitalen Software. Daher sei man fest der Überzeugung, dass sich Destiny zu einem der größten Franchises dieser neuen Konsolen-Generation entwickeln könne.

Destiny ist für PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.