Descent - Nicht gezahlte Lizenzgebühren: Spiele verschwinden von GOG

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Descent 1, 2 und 3 sind nicht mehr via GOG.com erhältlich. Die Erklärung dazu lieferte Matthew Toschlog, einer der Mitgründer von Entwickler Parallax Software.

Demnach besitzt Interplay zwar die exklusiven Rechte, um die Spiele vertreiben zu können – sei es nun via GOG oder auch Steam. Möglich macht dies eine 21 Jahre alte Vereinbarung zwischen beiden Unternehmen. Doch das Problem: Interplay hat keinen Cent an Parallax seit 2007 gezahlt.

Wie geht es mit Descent weiter?

"Wir haben mehrfach mit ihnen über die Jahre hinweg darüber geredet; im Herbst konnten wir endlich weitergehen. Wir schickten Interplay ein gerichtliches Schreiben, dass sie den Vertrag verletzen und dass wenn sie weiterhin nicht zahlen, wir die Vereinbarung beenden", so Toschlog.

Weiter sagte er: "Das bedeutet, dass Interplay die Rechte verloren hat, die Descent-Spiele zu verkaufen, weshalb sie von GOG genommen wurden."

Warum diese jedoch nach wie vor via Steam verfügbar sind, bleibt unklar. Jedenfalls scheint das Ganze ein wenig komplizierter zu sein, denn Interplay selbst besitzt tatsächlich den Markenschutz an Descent. Aktuell bietet das Unternehmen via Early Access mit Descent: Underground ein neues Spiel der Reihe.

Descent ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.