Und was sich reimt, ist gut. Okay, nicht immer. Der besagte frische Film zum kommenden Mittelerde-Spektakel ist allerdings schwer in Ordnung. Der Betrachter reist quasi selbst zum Set von Electronic Arts und lässt sich von Profi Richard Taylor zeigen, wie eine Zwischensequenz geplant und entwickelt wird. Das Produkt dieser Arbeit darf anschließend bewundert werden.

Von diesem Spiel kann es scheinbar nur *Boah*-Filme geben, und so ist uns stets jedes Megabyte herzlich willkommen. Im jetzigen Fall ist der Film mit seinen 45 davon noch eher zierlich. Viel Freude mit dem Making of a Cinematic!

Der Herr der Ringe: Die Schlacht um Mittelerde ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.