Und dabei hatte alles so schön angefangen. Es wurde gespeist, und anschließend gab man sich gemeinsam den heißen Rythmen hin. Der zweite anwesende Oger war ein Meister der Blockflöte, aber er zerknickte sie aus Prinzip. Seine zweite Flöte brach beim Zusammenstecken.

Bongo-Oger trommelte und trommelte. Die Stimmung war heiter und ausgelassen, bis...

...ihn das arrogante Geigenspiel dazu brachte, seine Bongo zu zertreten und er Anstalten machte, der Spielerin aus der zertrümmerten Violine eine Halskrempe zu basteln.

Eins kam zum anderen und es wäre schlimmer gekommen, hätte nicht der Kerl von ZZ-Top mit erhobener Gitarre gedroht, eine neue Best-of heraus zu bringen.

So zerstreute sich der Haufen. Alle hatten sich satt, aber sauer sein konnten sie nur eine Woche. Dann war Bongo-Abend.

Der Herr der Ringe: Das dritte Zeitalter ist bereits für PS2, XBox & GameCube erhältlich und erscheint demnächst für GBA. Jetzt bei Amazon kaufen bzw. vorbestellen.