Der Herr der Floppy Disc - Parodie und Gaming-Liebeserklärung von deutschen Studenten

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
"Und das alles ohne weinerlichen Frodo."
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Fans kleiner Indie-Projekte aufgepasst: Studenten aus Tübigen drehen derzeit den Film Der Herr der Floppy Disc, der nicht nur eine Parodie auf Der Herr der Ringe darstellt, sondern gleichzeitig eine Liebeserklärung an das Thema Gaming ist.

Die Truppe nennt sich RISAG Entertainment und veröffentlichte vor nicht allzu langer Zeit einen Trailer dazu, der schon einmal auf den finalen Streifen schmackhaft machen soll. Angepeilt wird die Veröffentlichung für den Februar 2016.

Der Herr der Floppy Disc

Doch worum geht es in Der Herr der Floppy Disc eigentlich? Ein böses Unternehmen, auch als "der Konzern" bekannt, hat die Weltherrschaft übernommen und ist alleiniger Hersteller von Spielen. Doch nicht alle Zocker wollen das auf sich sitzen lassen und stellen sich der Macht des Konzerns entgegen, indem sie trotz Verbot heimlich die Spiele anderer Hersteller konsumieren.

Tim und Sascha sind zwei dieser Undergrund-Zocker, die auf eine Disc mit einem Supervirus stoßen, der wiederum den Konzern vernichten kann. Gemeinsam mit dem weisen Magier Grimnir und vier weiteren Gefährten begeben sie sich auf eine Mission, die nicht nur über das Schicksal der menschlichen Welt entscheiden wird…

Seht den Trailer zu Der Herr der Floppy Disc

Den Trailer dazu könnt ihr euch folgend anschauen. Mehr erfahrt ihr auf der Facebook-Seite.

Bilderstrecke starten
(24 Bilder)