Tatsächlich! Choke springt vom Turm, stirbt, steht wieder auf, entdeckt das Video und macht sich auf die Suche nach Boris, von dem allerdings jede Spur fehlt. Aus der Mülltonne nehmen wir ein Cinch-Kabel mit und hätten gerne die Axt, die in der Notfallstation an der Wand hängt. Doch ist diese hinter Glas – kein Problem: Wir wickeln die Decke um unsere Faust, schlagen die Scheibe ein und kommen so in ihren Besitz.

Damit können wir nebenan den Spind öffnen, was uns einen Schaltplan einbringt. Dieser scheint genau zu der Konsole daneben zu passen. Chole benutzt den Plan mit den Schaltern und weiß nun, wofür jeder der Schalter nütze ist.

Mit dem Knopf „Oven“ können wir zudem die Tür zum Hochofen gegenüber entriegeln. Wir bemerken an der Konsole außerdem eine Überwachungsanlage, deren Monitor leider kaputt ist. Doch unser Kabel passt in den Videoausgang, wodurch wir die Kamera als Ersatz anschließen können. Nun drücken wir den roten Knopf und können so die verschiedenen Überwachungskameras durchschalten.

Der Fall John Yesterday - Teaser2 weitere Videos

Wir drücken den Schalter mehrmals, bis wir auf Cam 6 Boris gefesselt auf einem Stuhl finden, wo er von Cooper mit Stromstößen gefoltert wird. Also schalten wir per Schalter F den Strom im Generatorraum ab und überwältigen ihn. Doch nun müssen wir noch durch den heißen Ofen in den Generatorraum kommen. Wir wickeln uns also in die Decke und können Boris so retten und in den Zug verfrachten. Doch… das Glück ist ein ziemliches Miststück…

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: