Bei dem großen Mechanismus angekommen, schicken wir Rufus erst einmal über die Brücke, die prompt hinter ihm zusammenbricht. Sehr gut, nicht nur müssen wir Goal mit dem Apparat irgendwie nach oben schaffen, wir müssen sie jetzt auch erst einmal wieder erreichen. Der hier stehende Lastenkran wäre wohl eine ganz gute Möglichkeit, sie hinüberzuhieven, also frisch ans Werk!

Wir setzen uns in den Kran und betätigen den Hebel, aber nichts passiert. Die Öffnung des Wartungskastens zeigt, warum – die Sicherung ist defekt, also entfernen wir sie und machen uns auf die Suche nach einer neuen. Da wir hier keine finden werden, nehmen wir den Ausgang über die Schiene im Hintergrund und landen bei der Tunnelpassage.

Hier steht ein Minebike, das ideal zum Transport der armen Goal wäre, aber nicht anspringen will. Rufus hat keine Ahnung warum, aber, vielleicht kennt sich ja jemand in der Nähe etwas besser damit aus. Und richtig, wenn wir einen Bildschirm nach rechts zum Viaduct gehen, treffen wir auf den kauzigen Bastler Doc. Wir sprechen ihn auf das Bike an und erhalten vom ihm einen Stromumkehrer. Wir gehen zurück zum Bike, versuchen ihn einzusetzen und das ulkige Teil springt aus dem Bike in einen naheliegenden Schrotthaufen.

Deponia - Launch TrailerEin weiteres Video

Bei der Durchsuchung des Haufens findet Rufus viele Einzelteile, die zu dem Umkehrer gehören könnten. Wir brauchen erneut Docs Hilfe, aber Rufus will möglichst nicht zugeben, keine Ahnung von dem Thema zu haben. Beim Fachsimpeln über Stromumkehrer kommen auch keine nützlichen Informationen heraus. Reden wir mit Doc jedoch über Beziehungsprobleme, zieht er plötzlich lauter Vergleiche zu Stormumkehrern und gibt uns so indirekt Tipps, wie sie gebaut sind.

Zusammengefasst sind diese Informationen:
Schraubmuffe passt an sphärischen Korpus
Klemmmuffe passt nicht an kubischen Korpus
Mauvefarbener Flansch gehört an kubischen Korpus
Der dorsale Umkehrer hat mehr Speichen im Ritzel als der binausale Umkehrer
4 Speichen: Schrauben. 2 Speichen: Klemmen.

Aus diesen Hinweisen müssen wir nun mit den vorliegenden Ersatzteilen drei Stromumkehrer bauen. Wie die anderen Puzzles kann auch dieses übersprungen werden, die richtige Lösung ist:

Avialer Stromumkehrer: sphärischer Korpus, Schraubmuffe, vierspeichiger Ritzel, smaragdfarbener Flansch.

Dorsaler Stromumkehrer: kubischer Korpus, Steckmuffe, dreispeichiger Ritzel, mauvefarbener Flansch.

Binausaler Stromumkehrer: konischer Korpus, Klemmmuffe, zweispeichiger Ritzel, kobaltfarbener Flansch.

Wir müssen nur zwei der Umkehrer bauen, den dritten schraubt Rufus selbst zusammen. Nun setzen wir unseren avialen Stromumkehrer abermals in das Minebike ein und starten es. Bei dieser Gelegenheit findet Rufus am Scheinwerfer des Bikes eine sehr stark leuchtende Glühbirne, die wir einsacken.

Jetzt wird es aber Zeit für eine Spritzfahrt mit dem Bike, die aber sehr unproduktiv ist. Dank der Weichenstellung im Tunnel landet Rufus genau an seinem Startpunkt, nur steht das Bike jetzt andersherum. Vor ihm erscheint ein Schalter, den wir drücken und so in der Schaltzentrale landen.

Links des Bikes ist ein grüner Schalter, dessen Betätigung uns verrät, dass das Minebike noch nicht genügend Schrott geladen hat. Anders gesagt: Ohne Goal kommen wir hier nicht weg. Links auf der Kiste liegt ein roter Lappen, den wir uns krallen. Hier ist auch ein verschlossener Schlüsselkasten, Dann nehmen wir den Ausgang zurück zur Tunnelpassage. Hier gibt ein Knopf einen Geheimgang frei, und der führt uns... wieder nach unten, wo wir angefangen haben. Rufus ist geradezu euphorisch.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: