Zurück in der Bahnhofshalle hat Rufus Gelegenheit, ein Gespräch zwischen Cletus und Amtmann Argus zu belauschen. Offenbar machen beide gemeinsame Sache, um ein bestimmtes "Unternehmen" zu realisieren, und Cletus braucht Goal, weil sie die Aufstiegscodes für den Lift in ihrer Datasette, also ihrem Gehirn hat. Interessanterweise sieht Cletus Rufus auch noch zum Verwechseln ähnlich. Der fiese Elysier geht aufs Dach, um auf Rufus zu warten. Wir gehen hinterher, um ihn zur Rede zu stellen.

Im Gespräch erfährt Rufus, was dieses "Unternehmen" sein soll – Cletus ist ein Gutachter und wird auf Anweisung des Organon berichten, dass Deponia unbewohnt ist, so dass der Planet gesprengt werden kann. Rufus kann ihn nicht davon abbringen und erklärt sich bereit, Goal für ihn zu holen. Das Problem ist, dass er unten beim Amtmann nicht vorbei kommt. Ein Plan muss her.

Zunächst einmal schnappen wir uns vom Dach einen Schnörkel vom Geländer – bei näherer Betrachtung sagt Rufus, er sähe aus wie eine Zwille. In der Bahnhofshalle schnappen wir uns den Kaugummi von den Mosaikscherben und weiter rechts vom Boden einen der Kieselsteine. Nun kombinieren wir das alles, erhalten eine Zwille mit Kieselstein und schießen mit eben dieser die Lampe kaputt. Leider ist es immer noch zu hell, um vorbeizuschleichen. Doch das Dämmerlicht eröffnet eine neue Möglichkeit: Dank schlechter Beleuchtung kann Rufus sich mit einer relativ dünnen Verkleidung als Cletus tarnen.

Deponia - Launch TrailerEin weiteres Video

Schon fast im Sichtfeld des Amtmanns liegt der seltsame Schirm der soeben zerschossenen Lampe. Wir montieren den Schnörkel, der uns eben noch als Zwille diente, auf das Ende der Moppstange und angeln uns so den Lampenschirm – er wird der Stehkragen unseres Kostüms. Auf dem Dach holen wir mit dem Hebel am Flaggenmast die Flagge herunter, die uns als Cape dienen wird. Schließlich öffnen wir am Fahrstuhl rechts die Öltankklappe und tunken unseren Mopp hinein, um Cletus' fettige Frisur zu imitieren. Nun alles kombinieren und das Ergebnis ist ein brauchbares Cletus-Kostüm.

Wir benutzen das Kostüm in der Bahnhofshalle, kommen aber trotzdem nicht vorbei – dazu brauchen wir eine Datasette, die sich im Besitz des echten Cletus befindet. Der will sie nicht herausrücken, wenn wir ihn jedoch mehrmals auf die Backup-Datasette ansprechen und erwähnen, dass Goal bewusstlos ist, gibt er sie uns schließlich doch. Mit der Datasette ausgestattet, kommen wir nun gerade so an Argus vorbei. Rufus lässt sein Kostüm in der Eingangshalle liegen, dann gehen wir zum Candyshop, um Goal zu holen...

...bloß, dass sie nicht mehr da ist. Offenbar ist hier etwas passiert, denn eine große Phosphorlache breitet sich über den Boden aus. Das ist unsere Chance, Goal zu folgen: Wir zücken unsere Taschenlampe und leuchten die Lache an, damit sich uns eine Spur offenbart. Von jetzt an müssen wir jedes mal den letzten Teil der Phosphorspur anstrahlen. Die Spur führt durch die Eingangshalle zum Turm, offenbart hier einen neuen Ausgang bei einem Zaunstück und führt so hinter den Turm.

Hier führt sie in ein Abflussrohr, das mit einem Gitter versperrt ist. Das Gitter stemmen wir mit unserem Haken (der Kombination aus Schnörkel und Moppstange) auf und betreten das Rohr bzw. den Kabelschacht. Hier versperrt uns Müll den Weg und ein voyeuristischer Wal beobachtet uns. Rufus sagt, das Tier sähe hungrig aus. Wir könnten versuchen, ihn mit einer Sardelle am Spieß aus dem Candyshop zu füttern, doch wenn wir versuchen, so einen im Kabelschacht an den Haken zu hängen, sieht das träge Tier ihn gar nicht.

Das lässt sich ändern: Wir tunken die Sardelle am Spieß in die Phosphorlache auf dem Boden des Candyshops (aus irgendeinem Grund kann sie nicht in die Maschine selbst getunkt werden) und lassen sie dann mit der Taschenlampe leuchten. Nun hängen wir das ekelhafte Konstrukt im Kabelschaft an den Haken und der Wal rammt die Außenwand, wobei der Müll aus dem Weg geschleudert wird. Wir begeben uns zum Hochbootwrack und gelangen zu einem Kutter, den wir betreten.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: