Der PS3-Klassiker Demon's Souls findet nach vielen Jahren nun ein Ende. Die Server werden von den Verantwortlichen endgültig abgeschaltet. Die Fans durften sich dabei schon über viele Jahre freuen, in denen das unausweichliche Ende aufgeschoben wurde. Doch nun ist die Zeit von Demon's Souls gekommen.

Demon's Souls geht heute in den halben Ruhestand.

Bereits Morgen, am 28. Februar 2018, gegen 9 Uhr werden die Server von Demon's Souls ein letztes Mal heruntergefahren. Danach werden Zeichen anderer Mitspieler nicht mehr auftauchen. Zudem wird es nicht mehr möglich sein, andere Spieler um Hilfe zu bitten. Natürlich lässt sich Demon's Souls auch offline spielen. Allerdings fehlt nun eine Komponente, die auch in aktuelleren Spielen von From Software immer wieder auftaucht. Egal, ob Dark Souls oder Bloodborne, Demon's Souls hat den Weg für alle künftigen Werke der Rollenspielschmiede geebnet.

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Eigentlich sollten die Server von Demon's Souls bereits 2012 abgeschaltet werden. Durch den erneuten Aufschwung des Spiels aufgrund von Dark Souls gab es aber noch eine Gnadenfrist. Sicherlich werden sich heute noch einige User finden, die Demon's Souls die letzte Ehre erweisen und sich noch einmal auf die Server einloggen. Sei es, um die Welt zu erkunden oder zusammen bockschwere Bosse zu erledigen.

Demon's Souls ist für PS3 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.