Allgemeine Tipps zum Spiel

Die Zaubersprüche erleichtern euch das Spiel enorm, da ihr dafür meist nicht in den Nahkampf müsst. Setzt daher von Anfang an auf das Attribut Intelligenz, um eure Zaubersprüche regelmäßig aussprechen zu können.

Die Heiltränke sind in Demons Souls ein begehrtes Gut. Deckt euch daher vor jedem Kampf möglichst mit ausreichend Heiltränken aus, um für jede Situation gerüstet zu sein.

Nutzt die „Lock-On-Funktion“, um den Gegner nicht aus dem Blick zu verlieren. Das wird euch die Kämpfe erheblich erleichtern.

Beteiligt euch öfter an den Online-Matches, um mehr Erfahrungspunkte zu sammeln. Auf diese Weise könnt ihr auch etwas von euren Mitspielern lernen und euch nützliche Tricks abschauen.

Welt 1-1: Phalanx besiegen

Der erste Bossgegner ist kein wirklich schwerer. Die Phalanx besteht aus einem Klumpen Schleimbiester mit Schilden, die zusammenkleben. Wer Brandbomben hat, kann diese aus der Entfernung auf die Phalanx werfen und richtet damit ordentlichen Schaden an, zumal einige der Schleimviecher bereits davon erledigt werden.

Im Laufe des Kampfes tun sich immer mehr Lücken in der Verteidigung der Phalanx auf, da ja immer mehr der kleinen Kriecher erledigt werden und diese sich nicht mehr an den Körper klammern können. Seht ihr eine Lücke in der Verteidigung der Phalanx, dann rennt dorthin und schlagt auf die ein – am besten mit in Brand gesetzten Klingen.

Passt auf, dass euch die Mini-Phalanx-Exemplare nicht treffen können, und fügt dem eigentlichen Gegner ein, zwei Treffer zu. Dann zieht euch kurz zurück und das Ganze geht von vorn los. Am Ende steht ihr triumphierend da.

Welt 1-2: Turmritter besiegen

Beim Eintritt in die Arena seht ihr, dass ringsherum Schützen auf den Mauern in Position gehen. Solltet ihr allesamt zuerst erledigen. Sobald ihr euch bewegen könnt, reißt den Schild hoch und rennt rechts an der Mauer entlang in Richtung der Treppe, die nach oben führt. Hier schaltet ihr den ersten Soldaten aus. Danach rennt ihr reihum und macht jeden der Armbrustschützen platt, der hier oben lauert. Seid dabei unbedingt vorsichtig, denn der Turmritter kann euch mit seiner Waffe auch von unten aus verletzen, und sie dringt auch durch Mauern.

Sobald alle Gegner auf den Mauern tot sind, könnt ihr euch den Tower Knight vornehmen. Wer eine Fernwaffe benutzt, kann von oben aus auf ihn feuern, etwa mit dem Seelenpfeil oder einem Bogen. Wer lieber in den Nahkampf geht, marschiert wieder nach unten – und muss vorsichtig sein.

Der Ritter holt gern mit seinem Schild aus und donnert es auf den Boden direkt vor euch. In dem Fall dürft ihr nicht im Wirkungsbereich stehen, sonst bekommt ihr die volle Packung ab. Bleibt ganz nah dran am Turmritter und rennt unter seinen Beinen hindurch oder tänzelt um ihn herum. Nehmt euch die Fersen vor und stecht dort mit eurem Schwert rein.

Wenn es kritisch wird, spritzen Fontänen aus den Hacken und ihr wisst, dass ihr richtig seid. Habt ihr dem Ritter genug Schaden zugefügt, gerät er ins Wanken und kippt nach hinten um. Aber Vorsicht: nicht, dass er auf euch fällt! Liegt der Turmritter am Boden, könnt ihr ihm einige harte Hiebe mit einer beidhändig geführten Waffe verpassen.

Steht er wieder auf, geht das Spiel von vorn los. Zieht diese Taktik (nah dranbleiben, zur Rückseite gelangen, auf Hacken einschlagen) durch, bis der Dicke Geschichte ist.

Welt 1-3: Durchdringer besiegen

Zum Durchdringer in die Welt 1-3 kommt ihr erst, wenn ihr einen Erzdämon besiegt habt (siehe Drachengott in Welt 2-3 weiter unten). Im Kampf gegen ihn ist es wichtig, dass ihr schnell seid und nicht unnötig Ballast mit euch herumschleppt. Am besten eine leichte, aufgerüstete Waffe, etwa einen Degen, dann seid ihr ganz ordentlich vorbereitet. Als dickes Schlachtschiff geht es zwar auch, aber ihr dürftet es dann schwerer haben.

Nun müsst ihr eigentlich nur ein Gefühl für die Reichweite des Gegners entwickeln und wissen, wann er welchen Angriff startet. Blocken ist nicht so wahnsinnig sinnvoll, da der Penetrator gut Schilde wegrotzen kann. Wenn er mit seiner langen Klinge ausholt und diese waagerecht im großen Radius schwingt, dann dürft ihr nicht in der Nähe stehen – am besten wegrollen. Gleichwohl bietet der Moment danach eine Sekunde zum Angriff. Sobald er diesen schlimmen Angriff also beendet hat, könnt ihr einen schnellen Treffer landen, müsst euch aber gleich wieder zurückziehen.

Oberste Vorsicht gilt in dem Moment, in dem sein Schwert anfängt, gleißend hell zu leuchten. Dann müsst ihr unbedingt so weit weg wie möglich. Erwischt er euch damit, spießt er euch auf und zieht brutal viel Schaden ab. Im schlimmsten Fall war es das.

Geht am besten immer auf Abstand, damit euch sein Schwert nicht trifft, streicht eure eigene Klinge ein und haltet sie vielleicht sogar beidhändig. Wenn ihr wegrollt und das zeitlich gut abpasst, braucht ihr eh keinen Schild.

Welt 2-1: Panzerspinne besiegen

Der einfachste Weg, die Spinne zu besiegen, ist eine Fernkampfwaffe. Direkt nach dem Eintreten in die Arena haltet ihr euch rechts und könnt bei einer Art Schutthaufen in Deckung gehen. Nun braucht es etwas Feingefühl, um den Platz zu finden, von dem aus man die Spinne anvisieren kann (falls ihr mit der Armbrust kämpft), oder ihr zückt einfach den Bogen. Und nun müsst ihr die Spinne einfach so lange beschießen, bis sie Geschichte ist. Vorsicht vor den brennenden Gesteinsbrocken, die sie spuckt, aber das ist in der Entfernung nicht sooo das Problem.

Im Nahkampf wird es etwas kniffliger. Erst mal müsst ihr zur Spinne laufen, was durch die brennenden Brocken und die Spinnnetze, die sie spuckt, mühselig sein kann. Die Netze verlangsamen euch, die Brocken könnt ihr mit dem Schild blocken. Steht ihr vor der Panzerspinne, dann wartet, bis sie sich merkwürdig schüttelt und dann mit dem halben Körper zu Boden kracht. Dies ist der Moment, in dem ihr zwei, drei beidhändige Treffer landen könnt.

Hütet euch unbedingt vor den Vordergliedmaßen, da sie damit horizontal herumfuchtelt und euch schnell den Schild runterhauen kann. Sollte sie einen Feuerstoß aufladen, dann empfiehlt es sich, zurück in den Gang zu rennen, durch den ihr den Kampfplatz betreten habt. Ihr könnt die Feuerwand zwar abfangen mit dem Schild, aber verliert dabei viel Ausdauer und der Angriff dauert eine Weile. Eventuell geht euch vorher die Puste aus und ihr könnt nicht alles abfangen. Daher rennt in dem Moment zurück in den Gang und dann wieder zur Spinne zurück, wenn alles vorbei ist. Der Rest ist Routine.

Welt 2-3: Flammenschleicher besiegen

Einer der schwersten Bosse in Demon's Souls, könnte man sagen. Unnötig zu erwähnen, dass er feuerresistent ist und daher nicht mit Flammen bekämpft werden sollte. Bringt eh nichts. Beim Eintreten könnte euch der Ring des Diebes helfen, da euch der Flamelurker somit nicht sofort erkennen kann und auch nicht direkt angreift.

Ihr könnt dann rechts zum großen Skelett rennen, euch darin verstecken und schon die ersten Treffer mit Pfeil und Bogen landen. Der Gegner kommt dann in eure Richtung; beschießt ihn währenddessen mit Zaubern, wenn ihr möchtet. Generell sind Zauber, etwa der Seelenpfeil, eine gute Möglichkeit, diesen Kampf anzugehen, da man sich nicht weit genug fernhalten kann vom Flamelurker.

Im Nahkampf müsst ihr aufpassen, wenn er seine Fäuste in den Boden donnert, weil er damit eine Flammenwelle auslöst, die schweren Schaden verursacht. Wenn ihr seht, dass er ausholt, dann rollt schnell nach hinten weg. Wegrennen ist immer eine gute Sache, wenn man sich irgendwo in Sicherheit bringen und heilen möchte – achtet beim Fliehen auf die Lavagruben und tretet nicht hinein.

Auch die Säulen im Raum können eine prima Hilfe sein, wenn sie zwischen euch und dem Flammenschleicher stehen. Er kommt dann nicht richtig an euch heran, versucht es aber. So gehen viele Angriffe ins Leere und ihr könnt eurerseits kontern.

Um ihn herumtänzeln, das ist immer gut, denn von hinten scheint er recht empfindlich zu sein. Ein, zwei schnelle Treffer, am besten mit einer beidhändig geführten Waffe, und schnell wieder weg. Und wie immer gilt: nicht zu viel wollen. Selbst wenn ihr die Bewegungen des Flammenschleichers begriffen und verinnerlicht habt, ist es nicht leicht.

Landet lieber einen Treffer oder zwei, statt zu viel zu wollen und damit zu riskieren, einen brutalen Gegentreffer zu kassieren. Nutzt auch die Kulisse entsprechend, also die Skelette, Säulen und so weiter. Der Flammenschleicher bleibt gerne daran hängen.

PS3 Trophäen freischalten

In Demon´s Souls habt ihr die Möglichkeit, einige Trophäen freizuschalten. Erfüllt dazu einfach die unten aufgelisteten Voraussetzungen.

Bronzene Trophäen

Trophäe des alten Königs

Voraussetzung: Bezwinger des Alten Königs Doran

Trophäe des Flugdrachen

Voraussetzung: Vernichter des Dämonen "Blauer Flugdrache

Trophäe der Härte

Voraussetzung: Beste Waffe durch Hartstein erhalten

Trophäe der Schärfe

Voraussetzung: Beste Waffe durch Scharfstein erhalten

Trophäe der Auszeichnung

Voraussetzung: Beste Waffe durch Reinstein erhalten

Trophäe des Prügelmeisters

Voraussetzung: Beste Waffe durch Graustein erhalten

Trophäe des Hiebmeisters

Voraussetzung: Beste Waffe durch Klingenstein erhalten

Trophäe des Bogenmeisters

Voraussetzung: Besten Bogen durch Spinnenstein erhalten

Trophäe des Giftmeisters

Voraussetzung: Beste Waffe durch Quecksilberstein erhalten

Trophäe des Flammenmeisters

Voraussetzung: Beste Waffe durch Drachenstein erhalten

Trophäe des Blutmeisters

Voraussetzung: Beste Waffe durch Saugstein erhalten

Trophäe des Lebensmeisters

Voraussetzung: Beste Waffe durch Markstein erhalten

Mondlichttrophäe

Voraussetzung: Beste Waffe durch Mondlichtstein erhalten

Dunkelmondtrophäe

Voraussetzung: Beste Waffe durch Dunkelmondstein erhalten

Trophäe des Gratulanten

Voraussetzung: Beste Waffe durch Mattstein erhalten

Trophäe des Schattenmeisters

Voraussetzung: Beste Waffe durch Wolkenstein erhalten

Trophäe des Phalanx

Voraussetzung: Vernichter des Dämonen "Phalanx"

Trophäe des Turmritters

Voraussetzung: Vernichter des Dämonen "Turmritter"

Trophäe des Durchdringers

Voraussetzung: Vernichter des Dämonen "Durchdringer"

Trophäe des Richters

Voraussetzung: Vernichter des Dämonen "Richter"

Trophäe des alten Helden

Voraussetzung: Vernichter des Dämonen "Alter Held"

Trophäe des Götzenbilds

Voraussetzung: Vernichter des Dämonen "Götzenbild"

Trophäe des Menschenfressers

Voraussetzung: Vernichter des Dämonen "Menschenfresser"

Trophäe des Blutsaugers

Voraussetzung: Vernichter des Dämonen "Blutsauger"

Trophäe des Schmutzkolosses

Voraussetzung: Vernichter des Dämonen "Schmutzkoloss"

Trophäe der Panzerspinne

Voraussetzung: Vernichter des Dämonen "Panzerspinne"

Trophäe des Flammenschleichers

Voraussetzung: Vernichter des Dämonen "Flammenschleicher"

Silberne Trophäen

Trophäe des falschen Königs

Voraussetzung: Vernichter des Dämonen "Falscher König"

Trophäe des Sturmkönigs

Voraussetzung: Vernichter des Dämonen "Sturmkönig"

Trophäe des alten Mönchs

Voraussetzung: Vernichter des Dämonen "Alter Mönch"

Trophäe der Jungfrau Astraea

Voraussetzung: Vernichter des Dämonen "Jungfrau Astraea"

Trophäe des Drachengotts

Voraussetzung: Vernichter des Dämonen "Drachengott"

Goldene Trophäen

Trophäe des Einigers der Welt

Voraussetzung: Einschläferer des Uralten und Einiger der Welt

Trophäe des Weisen

Voraussetzung: Beherrscher aller Sprüche

Trophäe des Heiligen

Voraussetzung: Beherrscher aller Wunder

Trophäe des Abtrünnigen

Voraussetzung: Alle Ringe erhalten

Trophäe des Soldaten

Voraussetzung: Alle einzigartigen Waffen erhalten

Platin Trophäen

Trophäe der schwersten Seele

Voraussetzung: Alle Trophäen erhalten

Viel Spaß!