Während die Europäer noch bis zum 14. Mai warten müssen, um in die Rolle einer der insgesamt acht Halbgötter schlüpfen zu können, dürfen die Amerikaner Demigod bereits in vollen Zügen genießen. Am Anfang hatte das Spiel mit massiven Serverproblemen zu rechnen, was laut Stardocks Brad Wardell jedoch nicht an dem Ansturm der 18.000 ehrlichen Käufer liegt.


Stattdessen sei die Raubkopierrate so hoch, dass die Server darunter leiden mussten. Insgesamt 120.000 Zugriffe gab es in der letzten Woche, wovon 100.000 Spieler mit einer illegalen Version spielen. Das Spiel verzichtet vollkommen auf einen Kopierschutz, was sich letztendlich als großer Nachteil erweist.

Demigod ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.