Die Grusel-Shooter-Reihe Dementium hat eine Zukunft: Entwickler Renegade Kid konnte sich die Rechte sichern. Das gab Mitgründer Jools Watsham bekannt und erklärte, nun endlich Dementium-Sequels entwickeln zu können.

Dementium 2 - Mehr Grusel-Shooter: Renegade Kid holt sich Rechte

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 45/511/51
Dementium dürfte zurückkehren.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zwar wurde noch keines davon angekündigt, die Entwicklung eines solchen ist damit aber sehr wahrscheinlich. Gleichzeitig betonte er noch, dass man damit nicht mehr mit einem Publisher verbunden ist und entsprechend Freiheit genießt.

Es ist sicherlich zu erwarten, dass Renegade Kid erneut eine Kickstarter-Kampagne ins Leben rufen wird. Bereits im April dieses Jahres versuchte das Studio sein Glück über Kickstarter mit dem Horror-Spiel Cult County. Das wiederum war im Grunde Dementium, nur unter einem anderen Namen.

Allerdings war die Kampagne alles andere als ein Erfolg, nur knapp über 46.000 Dollar von mindestens 580.000 kamen zusammen. Einer der Hauptgründe soll der fehlende Name Dementium sein, wodurch die Kampagne weniger Aufmerksamkeit erhielt.

Renegade Kid brachte das erste Spiel der Reihe 2009 für den Nintendo DS heraus, ein Jahr später folgte Dementium 2 ebenfalls für die Konsole. Schließlich wurde auch eine PC-Version veröffentlicht.

Bereits Anfang des Jahres konnte der Entwickler die Rechte an dem First-Person-Shooter Moon für den DS gewinnen, um mit Moon Chronicles eine 3DS-Version herauszubringen.

Renegade Kid kennt man außerdem für das Spiel Mutant Mudds.

Dementium 2 ist für DS und seit dem 2013 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.