Das kam unerwartet: Wie Sony-Boss Shuhei Yoshida im Rahmen der Tokyo Game Show 2013 via Twitter mitteilte, wird der neue große Capcom-Titel Deep Down auf das bewährte, aber nicht unbedingt beliebte Free-to-Play-Konzept setzen. Das bedeutet, dass das Fundament des Spiels kostenlos ist, weitere wichtige Bestandteile aber separat über Mikrotransaktionen erworben werden müssen. Was genau alles bei der Gratis-Version enthalten ist und was fehlt bzw. nachgekauft werden muss, ist derzeit noch nicht bekannt und so darf man zunächst skeptisch bleiben.

Deep Down - Capcom setzt auf Free-to-Play, Open Beta startet im Februar

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 29/321/32
deep down setzt auf Free-to-Play - ob das allerdings eine gute Idee war, bleibt abzuwarten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bei deep down handelt es sich um ein Action-Adventure im Stil von Dragon's Dogma oder Dark Souls, das nächstes Jahr exklusiv für die PlayStation 4 erscheinen wird. Auf der TGS können Besucher das Spiel in einer kurzen Demo bereits anzocken. Erste echte Eindrücke wird aber wohl erst die offene Beta liefern, welche - wie Yoshida ebenfalls ankündigte - zeitnah zum Japan-Launch der PS4, also etwa im Februar 2014 startet.

Um auf der PS4 online zu zocken, wird bekanntlich ein Account bei PlayStation Plus vorausgesetzt. Nicht so bei F2P-Titeln wie eben deep down: Diese kann man auch ohne ein entsprechendes Abonnement vollständig nutzen. Unterdessen ist noch relativ wenig zum eigentlichen Spiel bekannt, das auf Sonys PS4-Event im Februar amgekündigt worden war. Bis zum Release ist allerdings noch ein Weilchen Zeit, sodass wir mit Sicherheit noch den einen oder anderen Trailer zu sehen bekommen werden.

Deep Down erscheint demnächst für PS4. Jetzt bei Amazon vorbestellen.