Update: Die Kickstarter-Kampagne zu Deathfire: Ruins of Nethermore, Guido Henkels Fantasy-Rollenspiel, ist gescheitert. Insgesamt konnten nur 204.000 von den benötigten 390.000 Dollar eingenommen werden.

Dennoch bedeutet dies noch nicht das Aus des Projekts, denn über die offizielle Webseite deathfiregame.com wird man das Studio direkt finanziell unterstützen können. Einschränkungen bezüglich des Umfangs und Features soll es nicht geben.

Inzwischen hat man sich darauf geeinigt, Deathfire im Episoden-Format zu veröffentlichen. Die verschiedenen Kapitel sollen nach und nach entwickelt entwickelt werden, was wiederum weniger Geld und Zeit verschlinge.

Ursprüngliche Meldung: Guido Henkel, bestens für Spiele wie Das Schwarze Auge, Jagged Alliance und Planescape: Torment bekannt, startete gemeinsam mit G3 Studios eine Kickstarter-Kampagne zum neuen Rollenspiel Deathfire: Ruins of Nethermore.

Mindestens 390.000 Dollar wollen eingenommen werden, um den Titel für Windows, Linux und Mac herauszubringen. Deathfire ist rundenbasiert und orientiert sich an der goldenen Ära der Fantasy-Rollenspiele. Gespielt wird in der Ego-Perspektive, wobei die Verhaltensweisen der Charaktere von über vierzig sichtbaren und zahlreichen nicht sichtbaren Attributen verwaltet werden.

"Zusammen bilden sie das Grundgerüst des Spieles und erlauben es uns während der Laufzeit das Spielgeschehen zu analysieren, und auf die Aktionen des Spielers zu reagieren, so dass sich die gesamte Hintergrundgeschichte um die Aktionen und Entscheidungen des Spielers entfaltet", heißt es.

Sämtliche Charaktere verfügen also über ihre eigene Persönlichkeit, die durch ihre eigene Meinung, ihren Ängsten und auch kleinen dunklen Geheimnissen geprägt wird, wodurch es wiederum zu einmaligen Überraschungen und Wendepunkten kommen soll. Auch verspricht man abwechslungsreiche, große Außen- und Innenbereiche, sechs Rassen, acht Klassen, 34 einmalige Charaktereigenschaften, Rätsel, Crafting, Verzauberungen, Fraktionen und vor allem Käsetoast.

Die Mitarbeiter des Teams arbeiteten übrigens in der Vergangenheit unter anderem an Fallout 2, Neverwinter Nights, Spellforce, Divine Divinity, Heroes of Might & Magic, League of Legends und Sacred.

Deathfire: Ruins of Nethermore erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.