Guido Henkel, bestens auch als Entwickler von Spielen wie Das Schwarze Auge: Schatten über Riva, Jagged Alliance: Deadly Games sowie Planescape: Torment bekannt, kündigte mit Deathfire sein neuestes Projekt an - ein Rollenspiel.

Zuvor noch versuchte er sich an Thorvalla, das er vor einiger Zeit mit Kickstarter finanzieren wollte, aber kläglich scheiterte. Laut Henkel sei Thorvalla endgültig Geschichte, Deathfire habe damit nichts zu tun.

Derzeit arbeiten er, Marian Arnold (Schatten über Riva, Divine Divinity) sowie Thu-Lieu Pham an dem neuen Rollenspiel, das auf Unity3D basiert und ein First-Person-RPG darstellen soll. Er sei ein großer Unity-Fan und ist sich sicher, mit der Engine das erreichen zu können, was man im Sinn habe. Und das Beste sei, dass man sich mit Unity3D vollkommen auf die Entwicklung des Spieles konzentriere könne, statt dabei noch ein Auge auf die Technologie werfen zu müssen.

So wirklich eingehen wollte er auf Deathfire in seinem Blogeintrag nicht, verspricht aber, im Laufe der Zeit Infos zu dem Projekt über seinen Blog zu veröffentlichen. Einzig das Logo, welches ihr auf der rechten Seite sehen könnt, veröffentlichte er.

Deathfire ist laut Henkel zwar nur der Arbeitstitel, so dass am Ende ein anderer Name für das Spiel herauskommen könnte. Aber je länger man mit Deathfire arbeite, desto verbundener fühle man sich damit und desto größer die Chance, dass das finale Produkt doch Deathfire betitelt werden könnte.

Deathfire erscheint demnächst. Jetzt bei Amazon vorbestellen.