Hat jemand von euch die bisherigen Trailer zu Death Stranding verstanden? Nein? Dann gehört ihr mit uns zu der gigantischen Meute, die immer noch viele Fragen zum neuen Spiel von Hideo Kojima hat. Doch nun hat der Entwickler in einem Interview verraten, dass es bis zum Release keine großen Infos geben wird.

Der verwirrende E3-Trailer zu Death Stranding:

Death Stranding - Death Stranding E3 2018 4K Trailer4 weitere Videos

Wir leben in einer Gesellschaft, in der man mit jeder Frage ins Netz gehen kann und sofort Antworten bekommt“, so Hideo Kojima gegenüber Gamepur. „Was macht Spaß? Was macht keinen Spaß? Was ist im Spiel? Was ist nicht im Spiel? [...] Wenn ich beim aktuellen Stand der Dinge Antworten auf all diese Fragen gebe, glaube ich, dass es nicht mehr interessant wäre. [...] Ich will, dass sich die Leute darüber unterhalten, um Vorfreude aufzubauen bis sie die finalen Antworten haben. Das Spiel ist noch nicht fertig, aber schon jetzt haben wir eine Art Spiel mit den Fans begonnen.“

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Ein Baby und sein Aufpasser

Was wir bislang von Death Stranding wissen? Wir spielen Sam (Norman Reedus), der für das Corpse Disposal Team 6 arbeitet. Er und seine Kollegen sammeln Leichen ein, die sich in der unwirklichen Einöde wiederfinden. Das Ganze ist aber nicht so einfach, da mysteriöse unsichtbare Wesen sein Team und ihn jagen. Neben der Bedrohung gibt es dann auch noch das Baby, das Sam nicht nur in einem Container mit sich, sondern auch zwischenzeitlich in sich trägt. Klingt alles verwirrend? Ja, ist es auch. Hoffen wir, dass Kojima Recht behält und sich alles klärt, sobald wir Death Stranding irgendwann mal spielen.

Death Stranding erscheint demnächst für PS4. Jetzt bei Amazon vorbestellen.