Unter der Haube von Death Stranding schlägt die Decima-Engine, die auch Horizon: Zero Dawn Leben einhaucht. Nun hat Kojima verraten, dass die bislang gezeigten Szenen angeblich in Echtzeit auf einer PS4 Pro dargestellt wurden. Seiner Ansicht nach wird das Spiel zum Release fast schon fotorealistisch aussehen.

Death Stranding - Grafik soll fotorealistisch werden

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuDeath Stranding
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 2/31/3
Death Stranding soll zum Release noch besser aussehen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Decima ist eine wegweisende Render-Engine“, so Kojime gegenüber Redbull. „Doch wenn wir einfach nur gleiche Welten erschaffen würden, hätte sie keinen Sinn. Horizon Zero Dawn hat eine fantastische, künstlerische Vision. Wir zielen mehr auf einen fotorealistischen Stil ab. Ja, das Ganze wurde bislang auf einer PS4 Pro in Echtzeit gerendert. Death Stranding wird noch viel besser aussehen, wenn es dann erscheint.“

Der beleuchtete Raum

Zudem sprach Kojima von einem "Glass Room", den die Entwickler innerhalb der Engine von Death Stranding gebaut haben. Darin können sie verschiedene Objekte einfügen und die Lichtquellen ändern. So sehen sie Reflexionen und die Genauigkeit der Beleuchtung leichter und können sie unter Umständen anpassen. Death Stranding hat immer noch keinen Release-Termin.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Death Stranding erscheint demnächst. Jetzt bei Amazon vorbestellen.